Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,72 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,09 % Öl (Brent)-0,78 %

Bestens abgesichert durch die Hunde Krankenversicherung

Eine Hunde Krankenversicherung kann für den Hundebesitzer sinnvoll sein. so kann er mitunter hohe Kosten einsparen, die für die Behandlung des Haustieres anfallen können. Diese Kosten übernimmt dann die Versicherung.

hunde krankenversicherung
Foto: © leocat / http://www.pixelio.de

Bei vielen Versicherungen stellt man sich als Verbraucher die Frage, wofür diese sinnvoll sein können und ob man sie wirklich benötigt. Auch bei der Hunde Krankenversicherung stellen sich die meisten Hundebesitzer sicherlich diese Frage nach dem Sinn und Zweck einer solchen Versicherung. Verursacht diese nicht nur unnötige Kosten und in welchem Fall übernimmt die Versicherung welche Kosten? Am besten kann man die Krankenversicherung für Hunde mit der privaten Krankenversicherung für den Menschen vergleichen. Es werden zwei unterschiedliche Varianten dieser Tierversicherung angeboten, nämlich auf der einen Seite die Hunde-OP Krankenversicherung und auf der anderen Seite die Krankenvollversicherung für Hunde.

Bei der Hunde-OP Krankenversicherung ist es so, dass diese alle Kosten übernimmt, die in Zusammenhang mit einer Operation des Hundes anfallen. Dazu gehören nicht nur die reinen Operationskosten, die seitens des Tierarztes oder der Tierklinik berechnet werden, sondern es werden auch Kosten für Behandlungen erstattet, die als Vorsorge und Nachsorge der Operation notwendig sind. Da insbesondere die Kosten für Operationen sehr hoch sein können und durchaus bis zu 1.000 Euro betragen können, kann die Hunde-OP Krankenversicherung sicherlich dem Besitzer helfen, möglicherweise eine Menge an Kosten zu zahlen. Die Hunde Krankenversicherung als Vollkostenversicherung bietet noch ein breiteres Leistungsspektrum an. Es werden hier nicht nur die Kosten für Operationen erstattet, sondern auch für normale Behandlungen und Untersuchungen beim Tierarzt, sowie für notwendige Schutzimpfungen gegen Tollwut oder sonstigen Erkrankungen.

Im Gegensatz zur Hunde-OP Krankenversicherung ist die Kostenübernahme bei der Vollkrankenversicherung allerdings in der Regel auf einen maximalen Betrag im Jahr begrenzt. Dieser Betrag liegt, je nach Versicherungsunternehmen, zwischen 200 und 500 Euro. Da ambulante Behandlungen nicht so kostenintensiv sind wie Operationen, aber dennoch selbstverständlich auch im Jahr einige hundert Euro zusammen kommen können, kann sich auch die etwas teurere Hunde Krankenversicherung mit vollem Versicherungsschutz durchaus lohnen. Durch die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung kann man den Beitrag zur Versicherung zudem reduzieren.