wallstreet:online
42,60EUR | -0,50 EUR | -1,16 %
DAX-0,22 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,07 % Öl (Brent)-2,32 %

Die Grundbesitzer Haftpflicht, wichtig für Hausbesitzer

Die Grundbesitzer Haftpflicht ist für den Haus- oder Grundstückbesitzer so wichtig wie die Private Haftpflichtversicherung, denn im Rahmen des Eigentumsbesitzes ergibt sich eine unbeschränkte Haftungsverpflichtung.

Die Grundbesitzer Haftpflicht ist für Haus- und Grundstücksbesitzer eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Immer dann, wenn ein Haus vermietet wird oder sich ein unbebautes Grundstück sich im eigenen Besitz befindet, ist die Grundbesitzer Haftpflicht eine wichtige Absicherung. Wer im eigenen Haus, der Doppelhaushälfte oder der Eigentumswohnung selbst wohnt, benötigt diese Versicherung nicht, da hier eine Absicherung über die Private Haftpflichtversicherung gegeben ist, die für alle Schäden aufkommt, die sich im und um das Haus an Dritten ergeben. Ein Hausbesitzer, der seine Immobilie vermietet, oder ein Grundstücksinhaber sind beide für die Schäden, die sich im Haus und auf dem Grundstück an Dritten oder deren Eigentum ergeben, in voller Höhe verantwortlich und haftbar. Diese Haftungsverpflichtung ist gesetzlich verankert. Hier ist die Grundbesitzer Haftpflicht die einzig mögliche Versicherungsvariante, die in diesem Fall für die finanzielle Entschädigung der geschädigten Personen aufkommt. Schäden, die diese Versicherung absichert, müssen unmittelbar mit dem Grundstück oder der Immobilie in Zusammenhang stehen. So können Schäden, die sich aus sich ablösenden Teilen ergeben oder aber Schädigungen, die durch Einsturz des Gebäudes oder Teilen dessen entstehen, über die Grundbesitzer Haftpflicht abgesichert werden.

Interessant ist hier, dass diese Versicherung immer leistet, wenn die Schadensvorbeugung durch den Haus- oder Grundstücksbesitzer nicht optimal war. Wurden alle Sicherheitsvorkehrungen zur Schadensvorbeugung umfassend getroffen, ist der Grundstücks- oder Hausbesitzer nicht haftbar zu machen, somit tritt auch die Versicherung nicht ein. Hierbei funktioniert die Versicherung nicht nur als Schadenregulierer, sie prüft auch die Haftung des Haus- oder Grundstücksbesitzers und lehnt unberechtigte Forderungen ab, agiert somit als indirekte Rechtschutzversicherung für den Haus- und Grundbesitzer. Auch im Rahmen der Streu- und Glättebeseitigungspflicht erfüllt diese Versicherung eine wichtige Aufgabe.

Inhalt

Rubriken