DAX+0,17 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,23 % Öl (Brent)+3,66 %

Die Notwendigkeit einer guten Hundekrankenversicherung

Die Hundekrankenversicherung übernimmt viele Kosten, falls der eigene Hund einmal krank werden sollte. Jedoch gibt es auch hier große Unterschiede in der Leistung und dem Beitrag.

Nicht jeder Hund wird sein Leben lang gesund sein und nie eine Operation benötigen. Es gibt viele Hunde, die sehr lange ein tolles Leben führen. Jedoch kommt in jedem Hundeleben irgendwann der Zeitpunkt, dass er alt wird. Mit dem Alter kommen dann die Probleme. Organschäden, Gefäßverengungen und vielleicht noch weitere kleine Dinge, die behandelt werden müssen. All diese Behandlungen kosten Geld und müssen aus eigener Tasche bezahlt werden. Mit einer Hundekrankenversicherung kann man dies umgehen. Es gibt viele Versicherungen, die unzählige Krankheiten und Behandlungen absichern. Diese müssen dann nicht vom Halter bezahlt werden, sondern die Kosten für diese Behandlung bezahlt die Versicherung.

Nicht jeder Halter ist der Meinung, dass eine Hundekrankenversicherung von Nöten ist, jedoch kann bei einem chronisch kranken Hund so eine Versicherung sehr nützlich sein. Sie sichert unterschiedliche Bereiche ab. Bevor man diese Versicherung jedoch abschließt, sollte man genau klären, welche Behandlungen übernommen werden und welche nicht. Da es zusätzlich noch eine Hundeoperationsversicherung gibt, fallen Operationen oftmals bei der Krankenversicherung raus und werden von der Versicherung nicht übernommen. Dies kann man ausschließen, wenn man sich davor genauestens darüber informiert. Eingriffe wie zum Beispiel die Kastration sind in den meisten Fällen mit ausgeschlossen, da es sich oft um einen Eingriff handelt, der nicht unbedingt notwendig ist, sondern nur das Leben mit dem Hund erleichtert. Zusätzlich kann es sein, dass Impfungen und Entwurmungen nicht bezahlt werden.

Bei jedem Hund muss man abklären, ob die Versicherung sinnvoll oder eher Unsinn ist. Jeder Halter muss dies selbst entscheiden und sich überlegen, ob er die Versicherung für den eigenen Hund benötigt. In einigen Fällen kann sie jedoch sehr nützlich sein und einem sehr hohe Operationskosten ersparen. Natürlich kann es auch sein, dass der Hund sein ganzes Leben gesund ist und an Altersschwäche stirbt. Dies kann man jedoch nicht vorhersehen, und so muss man sich auf sein Gefühl verlassen oder die Versicherung abschließen. So ist man in jedem Falle gegen diese Eventualität abgesichert.