checkAd

Ein Angebot zur Rürup Rente lohnt sich!

Selbstständige und Freiberufler, Beamte sowie gut verdienende Angestellte können mit einem Angebot für die Rürup Rente eine hohe Steuerersparnis erzielen.

Die Rürup Rente, auch Basisrente genannt, gibt es seit 2005. Sie ist eine staatlich geförderte private Altersvorsorge und war von Beginn an vor allem für Selbstständige gedacht, die nicht im Rahmen der staatlich geförderten Riester Rente für ihr Alter vorsorgen können. Die staatliche Förderung wird bei der Rürup Rente nicht (wie bei der Riester-Rente) mit Zulagen erteilt, sondern durch einen absolut legalen Steuerspareffekt unterstrichen.


Doch wie funktioniert die Rürup Rente?


Die Beiträge zur Rürup Rente können steuerlich als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Dies geschieht durch die altbekannte Steuerersklärung, die sich dank der Rürup Rente wieder richtig lohnt.


Die Rürup Rente ist ein Versicherungsvertrag, der mit einem privaten Versicherungsunternehmen abgeschlossen wird. Ein Vergleich der unterschiedlichen Rürup-Anbieter lohnt durchaus. Nicht überall sind die Kosten für den Kunden gleich und die Ablaufleistungen variieren durchaus recht stark.


Die Rürup Rente sieht eine Zahlung bei Vertragsablauf eine Rente auf Lebenszeit vor und dass die Auszahlung der Leistung frühestens mit der Vollendung des 60. Lebensjahres beginnt. Die Leistungen aus dem Rürup-Vertrag sind allerdings nicht vererbbar, beleihbar oder kapitalisierbar. Es besteht jedoch die Möglichkeit einen Schutz für den Hinterbliebenen zusätzlich zu vereinbaren. Das federt das Risiko ab, die eingezahlten Beiträge bei einem Versterben der versicherten Person zu verlieren.


Insbesondere für Selbstständige, die ein gut gehendes Unternehmen haben und keine Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung leisten, ist die Rürup Rente ein staatlich gefördertes Steuersparmodell, das eine gute Rendite verspricht, da während der Ansparphase die Steuerersparnisse höher sind, als die Steuer, die mit Auszahlung der Rente zu erwarten ist.


Auch gut verdienende Angestellte und Beamte können die Rürup Rente für die Altersvorsorge nutzen und damit ihre Steuerlast mindern.


Im Internet gibt es eine Reihe von Versicherern bei denen sich Interessierte ein kostenloses und unverbindliches Angebot für die Rürup Rente einholen können. Für einen kühlen Rechner wird dann schnell klar, dass es durchaus lohnenswert ist, eine Versicherung in dieser Form abzuschließen. Dabei lohnt es auch für Menschen der Generation 50+ noch eine Basisrente abzuschließen, weil das auch mit Einmalzahlungen möglich ist, dazu können zum Beispiel Kapitalleistungen aus endfälligen Lebensversicherungen genutzt werden.


Wer sich also mit dem Thema der Steuerersparnis und der privaten Altersvorsorge auseinandersetzen will, kommt an einem Angebot zur Rürup Rente kaum vorbei.