checkAd

Eine günstige KFZ Versicherung hilft beim Sparen

Zahlreiche Tarifmodelle ermöglichen es jedem Fahrzeughalter, eine günstige KFZ Versicherung zu finden, die den eigenen Bedürfnissen optimal angepasst ist und eine niedrige Versicherungsprämie bietet.

günstige kfz versicherung
Foto: © insektivor212 / http://www.pixelio.de

Da jedes Kraftfahrzeug in Deutschland versichert werden muss, ist eine günstige KFZ Versicherung für viele Menschen besonders wichtig. Wer verpflichtet ist, sich zu versichern, möchte dafür wenigstens nicht zu viel bezahlen. Durch diverse Tarifmodelle mit zahlreichen Rabatten ist es möglich, die Versicherung dem eigenen Fahrverhalten anzupassen und dadurch einiges einzusparen. Daher sollte vor Vertragsabschluss ein genauer Vergleich der verschiedenen Versicherungsunternehmen durchgeführt werden. Besonders einfach ist dies mit Hilfe eines Tarifrechners möglich, wie er auf etlichen Internetseiten angeboten wird.

Die Höhe der Versicherungsprämie hängt von verschiedenen Faktoren ab. Entscheidend ist vor allem der Fahrzeugtyp, dessen genaue Bezeichnung dem Fahrzeugbrief entnommen werden kann. Die verschiedenen Modelle werden entsprechend ihrem Unfallrisiko in Typklassen eingeteilt. Besonders große oder schnelle Fahrzeuge sind in der Versicherung meist teurer, da sie bei einem Unfall auch einen größeren Schaden verursachen. Kleinwagen mit mäßiger Motorleistung können hingegen meist günstiger versichert werden. Hierbei gibt es jedoch einige Ausnahmen. Typische Fahranfängerautos werden oft in eine teurere Klasse eingeteilt, da sie eine eher negative Unfallstatistik aufweisen. Wer sich noch nicht definitiv für ein Modell entschieden hat, sollte sich daher bereits vor dem Kauf über die voraussichtlichen Versicherungskosten informieren.

Wichtig für eine günstige KFZ Versicherung ist auch eine möglichst niedrige Schadensfreiheitsklasse. Führerscheinneulinge werden in die Klasse SF 0 eingestuft, was einem Beitragssatz von 240 Prozent entspricht. Falls möglich sollten diese ihr Fahrzeug daher zunächst als Zweitwagen über die Eltern versichern lassen, zumindest in den ersten drei Jahren. Danach kann das Auto auf den eigenen Namen in der Klasse SF 1/2 versichert werden, die mit einem Beitragssatz von 120 Prozent deutlich günstiger ist. Niedrigere Beiträge lassen sich nur durch unfallfreies Fahren mit einem auf den eigenen Namen angemeldeten Fahrzeug erreichen.

Darüber hinaus ist es wichtig, sich über mögliche Rabatte zu informieren. Wer sein Fahrzeug ausschließlich selbst nutzt, wird dafür von den Versicherungen meist mit günstigeren Prämien belohnt. Auch das Parken in einer Garage oder einem Carport kann sich positiv auf die Kosten der KFZ Haftpflichtversicherung auswirken.

Inhalt

Rubriken