checkAd

Familienrechtsschutz - sinnvoller Versicherungsschutz?

Der Familienrechtsschutz schützt die Familienmitglieder vor dem Kostenrisiko eines Rechtsstreits. Sie ist nach verschiedenen Rechtsgebieten gegliedert, so dass man die zu versichernden Einzelrisiken auswählen kann.

Der Familienrechtsschutz ist eine private Versicherung, deren Abschluss jedem freisteht. Mit der Versicherung werden die gesetzlichen Anwaltsgebühren, die Gerichtskosten, die Kosten des Gegners, soweit der Versicherte diese übernehmen muss, und eventuell auch die Stellung einer Strafkaution abgesichert und von der Versicherung bezahlt. Die Versicherungsbedingungen sind von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich und können auch individuell aus dem angebotenen Rahmen ausgewählt werden. Geldstrafen und Bußgelder muss man aber selbst bezahlen, sie werden nicht von der Versicherung ersetzt. Ebenso gibt es keinen Versicherungsschutz bei Vorsatz.

In der Regel wird man, um Prämien zu sparen, eine Selbstbeteiligung und eine Begrenzung der Deckungssumme vereinbaren. Die Versicherung gilt europaweit und eventuell auch eingeschränkt im übrigen Ausland. Die Versicherung gilt nicht für Schadenfälle, die beim Abschluss schon bestehen. Normal gilt eine Wartezeit von drei Monaten.

Man kann den Rechtsanwalt frei wählen. Nicht versichert ist eine Rechtsberatung bereits im Vorfeld. Die Versicherung prüft auch, ob die Rechtsverfolgung Aussicht auf Erfolg hat oder ob der Versicherungsnehmer den Rechtsfall selbst verschuldet hat. Erst wenn man nach Prüfung die Deckungszusage durch die Versicherung hat, kann man darauf vertrauen, dass die Versicherung die Kosten übernimmt.

Ein Komplettpaket für den Familienrechtsschutz deckt die üblichen Fälle ab. Eventuell will man sich jedoch auf weniger beschränken, beispielsweise nur auf den Verkehrs-Rechtsschutz. Eventuell sind auch noch Zusätze zum Komplettpaket möglich und im Einzelfall sinnvoll. Man sollte sich jedenfalls genau erkundigen, was im Einzelnen zu welcher Prämie versichert ist. Der Verkehrs-Rechtsschutz ist zwar die wohl bekannteste Variante. Daneben gibt es noch den Privat- und Berufsrechtsschutz, den Rechtsschutz für Grundstückseigentum und Miete oder den Schadenersatz-Rechtsschutz. Prämienvergleich ist wichtig, die Versicherung ist beispielsweise nach telefonischer Beratung auch online abschließbar.

Inhalt

Rubriken