DAX-0,15 % EUR/USD-0,40 % Gold-0,38 % Öl (Brent)-0,01 %

Fragen zur Hausratversicherung kurz beantwortet

Viele Verbraucher haben im Angebotsdschungel der Versicherungen keinen Durchblick mehr. Alle wichtigen Fragen zur Hausratversicherung und Tipps zum Versicherungsumfang in der Kurzübersicht.

Überversicherungen sind in Deutschland leider an der Tagesordnung: Viele Versicherungsmakler schützen ihre Kunden lieber doppelt, als gar nicht. Eine der wichtigsten ist aber die Hausratversicherung, auf die kein Haushalt verzichten sollte. Sie deckt alle Schäden an Einrichtungs- und Gebrauchsgegenständen in einer Wohnung oder in einem Haus ab. Mit der Hausratversicherung werden folgende Risiken umschlossen: Feuer, Sturm, Leitungswasser, Hagel, Einbruchdiebstahl, Vandalismus und Raub.

Die Hausratversicherung deckt bewegliche Gegenstände eines Haushaltes ab. Hierzu gehören Möbel ebenso wie Elektronik, Bekleidung und Lebensmittel. Wenn der Weinkeller überflutet wird, bekommen Liebhaber also auch ihren seltenen Bordeaux ersetzt. Auch das aus der Wohnung gestohlene Notebook wird abgedeckt. Fragen zur Hausratversicherung drehen sich meist um den besten Tarif – mit einer fest vereinbarten Versicherungssumme pro Quadratnehmer machen private Haushalte aber grundsätzlich nichts verkehrt. Meist werden pauschal 650 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche angesetzt, die in den meisten Haushalten eher zu einer Über- als Unterversicherung führen. Nur bei seltenen und wertvollen Möbeln oder anderweitigen Ausstattungsmerkmalen sollte man auf den Quadratmeterpreis von 650 Euro zusätzlich auflegen.

Interessant: Versicherungsgesellschaften legen den Tarif für die Hausratversicherung regional fest. In Großstädten ist es damit teurer als auf dem Land. Bis zu sechs verschiedene Tarife werden hier unterteilt, die durch die Versicherungsgesellschaften nur selten kommuniziert werden. Häufige Fragen zur Hausratversicherung drehen sich um Fahrräder, die meist nicht in den Versicherungsumfang mit eingeschlossen werden. Wer ein teures Bike besitzt, sollte sein Fahrrad über die Hausrat extra versichern – auch wenn es mehr kostet.

Die Leistungen der meisten Hausratversicherungen – 650 Euro pro Quadratmeter – sind heute identisch. Ein Check lohnt sich jedoch bei den Beiträgen, die von teuer bis billig schwanken. Ein günstiger Tarif von etwa 30 Euro lohnt sich auch für billige Wohnungsausstattungen, die somit sofort ersetzt werden können.