Im Notfall hilft die Krankenversicherung für Katzen

Medizinische Behandlungen sind mit hohen Kosten verbunden und auch die Tiermedizin bildet hier keine Ausnahme. Diese Kosten haben die Tierbesitzer zu tragen, wenn sie nicht für solche Notfälle vorgesorgt haben.

Eine Krankenversicherung gehört für die Menschen zum Normalfall. Sie übernimmt bei Krankheit oder Unfall die meisten Kosten für Arztbesuche, Untersuchungen, Medikamente, Krankhausaufenthalte und Operationen. Seit einiger Zeit besteht außerdem die Möglichkeit, eine derartige Krankenversicherung für viele der tierischen Mitbewohner in den Haushalten abzuschließen. Hunde, Katzen oder Pferde können von ihren Besitzern ebenfalls krankenversichert werden.

In unserem Land leben ungefähr acht Millionen Katzen. Sie sind in den Häusern und Wohnungen der Städte genauso zu finden wie in den Gärten auf dem Land. Rasse- und Hauskatzen sind ihren Besitzern ans Herz gewachsen und gehören zur Familie. Ihr eigensinniger und manchmal rätselhafter Charakter fasziniert die Menschen immer wieder aufs Neue. Allerdings sind die kleinen Mitbewohner auch vor Krankheiten oder einem Unfall nicht geschützt und benötigen die medizinische Hilfe eines Tierarztes oder der Tierklinik. Hier können dann mitunter erhebliche Kosten entstehen, welche die Geldbörse ihrer Besitzer überfordern oder das Ersparte aufbrauchen. Gleichzeitig möchte jeder seinem Tier die bestmögliche Versorgung im Not- oder Krankheitsfall zukommen lassen. Eine Krankenversicherung für die Katze hilft hier weiter, denn sie übernimmt die Kosten für alle medizinischen Maßnahmen bei Unfall oder Krankheit des Tieres. So genießt die Katze einen ähnlich umfangreichen Gesundheitsschutz wie ihre Besitzer.

Für Katzen kann eine vollständige Krankenversicherung oder aber eine reine OP-Versicherung abgeschlossen werden. Letztere kommt ausschließlich zum Tragen, wenn eine Operation notwendig wird, und übernimmt die kompletten Kosten von der ersten Untersuchung bis zur Nachsorge inklusive aller Medikamente und Verbandsmaterial. Die Krankenversicherung sichert darüber hinaus auch alle Fälle einer ambulanten Behandlung, einschließlich der Neben- und Folgekosten, ab. Sie ist allerdings auch mit höheren Beiträgen verbunden als die reine OP-Versicherung. Dafür gewähren manche Versicherer hier sogar Kostenzuschüsse bei den notwendigen Impfungen der Katze.

Inhalt

Rubriken