DAX-0,20 % EUR/USD+0,12 % Gold-0,10 % Öl (Brent)-0,21 %

Ist eine Hundehalter-Haftpflicht wirklich nötig?

Mittlerweile werden viele Versicherungen für Tiere und Tierhalter angeboten. Welche davon wirklich sinnvoll sind und welche man sich getrost sparen kann, ist oft nicht auf den ersten Blick erkennbar.

hundehalter haftpflicht
Foto: © Barbara Eckholdt / http://www.pixelio.de

Wenn man sich einen Hund anschafft, stellt sich unter anderem auch die Frage, welche Versicherungen man in Zusammenhang mit dem Tier abschließen sollte. So gibt es beispielsweise Krankenversicherungen, die für Tierarztkosten aufkommen, oder auch Haftpflichtversicherungen. Letztere übernehmen im Schadensfall die durch den Hund verursachten Kosten.

Tiere sind unberechenbar, und schnell hat der geliebte Vierbeiner einen Unfall verursacht oder aus reiner Neugier etwas kaputtgemacht, das nicht dem Besitzer gehört. Wenn man Pech hat, können auf diese Weise recht hohe Summen zusammenkommen. Ohne eine Haftpflichtversicherung, die ausdrücklich für von Hunden verursachte Schäden aufkommt, kann man schnell vor finanziellen Problemen stehen.

Um unnötige Rechtsstreitereien zu vermeiden, ist der Abschluss einer Haftpflichtversicherung für Hundehalter durchaus sinnvoll. Welchen Umfang diese abdeckt, kann dabei individuell entschieden werden. Danach richten sich unter anderem auch die Höhe der monatlichen Raten.

Inhalt

Rubriken