Risikolebensversicherung: Rechner im Internet nutzen?

Viele Familien entscheiden sich zur finanziellen Absicherung ihrer Hinterbliebenen für eine günstige Risikolebensversicherung. Rechner im Internet werden auch für die Kalkulation des Hinterbliebenenschutzes angeboten.

Risikolebensversicherungen werden bereits für günstige Monatsbeiträge ab fünf Euro angeboten. Mit einer Risikolebensversicherung wird das Todesfallrisiko des Versicherungsnehmers abgedeckt. Im Todesfall erhält der im Vertrag festgelegte Begünstigte, meist der Lebens- oder Ehepartner, die vereinbarte Versicherungssumme ausbezahlt. Die Risikolebensversicherung ist ein reiner Todesfallschutz: Die Beiträge werden nicht kapitalbildend angelegt und verbleiben beim Versicherer, wenn der Todesfall vor Ablauf der Vertragslaufzeit nicht eintritt.

Eine Risikolebensversicherung lohnt sich aufgrund ihrer niedrigen Beiträge vor allem für Familienmitglieder, die ihre Angehörigen für den eigenen Todesfall finanziell absichern möchten. Wenn der Hauptverdiener einer Familie überraschend verstirbt, klafft nicht selten ein großes Loch in der Haushaltskasse: Die Hinterbliebenen können ihren Lebensstandard nicht mehr selbst finanzieren. Paare können eine Risikolebensversicherung auch als Partnervertrag abschließen.

In der Risikolebensversicherung ist der Beitrag für junge und gesunde Versicherungsnehmer am Günstigsten. Die Risikolebensversicherung wird mit steigendem Alter bei Vertragsabschluss teurer. Raucher zahlen grundsätzlich erhöhte Beiträge, da ihr Gesundheitsrisiko von den Versicherungsgesellschaften höher eingeschätzt wird als bei einem Nichtraucher. Auch Krankheiten wie Diabetes und Übergewicht werden nur gegen Aufpreis im Hinterbliebenenschutz versichert.

Ein Vergleich lohnt sich vor Abschluss der Risikolebensversicherung: Rechner für die Kalkulation der Versicherungsbeiträge werden kostenlos im Internet angeboten. In den meisten Fällen entscheiden sich die Versicherungsnehmer für einen Vertrag mit festgelegter Todesfallsumme, die im Todesfall des Versicherungsnehmers ausgeschüttet wird. Auch wenn die Verträge bei den meisten Versicherungsgesellschaften ähnlich sind, lohnt sich ein Vergleich vor Abschluss der Risikolebensversicherung: Rechner vergleichen auch Single- und Partnertarife. In den meisten Fällen muss die Todesfallsumme aus der Risikolebensversicherung nicht versteuert werden – nicht verheiratete Paare sollten sich hier aber gesondert beraten lassen.