DAX+0,03 % EUR/USD-0,47 % Gold-1,27 % Öl (Brent)-0,90 %

Schulunfälle - Wer haftet, wenn etwas passiert?

Schulunfälle passieren immer wieder einmal. Da stellt sich die Frage, ob man Sie eine ordentliche Versicherung dafür abgeschlossen hat und wer haftet, wenn ein Unfall passiert und jemand zu Schaden kommt.

Kinder sind quirlige Wesen, wollen alles erkunden und sind schon mal rasant unterwegs. Bei aller Vorsicht und Aufmerksamkeit können dabei schon einmal zu Schulunfälle passieren. Nicht immer muss es dabei gleich zu Konsequenzen und Maßnahmen kommen, aber auf den Ernstfall sollte man definitiv vorbereitet sein. Kaum jemand weiß wirklich Bescheid, wer die Haftung trägt für Schulunfälle. Ist es der Lehrer, der zur Aufsicht verpflichtet ist während der Schulzeit oder fällt die Haftung den Eltern zu? Im Großen und Ganzen sind solche Unfälle durch die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt und werden allfällige Kosten von dieser übernommen. In Einzelfällen oder bei unklaren Sachverhalten kann es allerdings schon vorkommen, dass die gesetzliche Unfallversicherung aussteigt und keine Deckung für Schulunfälle übernimmt. In solch einem Fall ist es ratsam privat noch eine Unfallversicherung für sich und seine Kinder abgeschlossen zu haben. Insbesondere deshalb, weil man sein Kind damit wesentlich besser absichert.

Die meisten Versicherungsinstitute bieten die Möglichkeit zum Abschluss einer Unfallversicherung im Rahmen ihrer Leistungen an. Frei wählen kann man die Höhe der Versicherungssumme und der implementierten und gedeckten Leistungen, die damit verbunden sind.

Schulunfälle wird man niemals vollständig vermeiden können. Zum einen passieren diese schon mal aus Unachtsamkeit und kindlichem Leichtsinn. Zum anderen kommen aber auch immer wieder Unfälle im Sportunterricht vor, die nicht vorhersehbar oder abwendbar sind. Dort wo mehr Menschen aufeinander treffen und wenn zusätzlich noch körperliche Ertüchtigung und schnelle Bewegungen im Spiel sind, passieren Unfälle ganz einfach. Manche Eltern versuchen den Lehrer als Aufsichtsperson zur Verantwortung zu ziehen. Bei den meisten alltäglichen Schulunfällen und Sportunfällen während des Unterrichtes hätten auch die Lehrer diese nicht abwenden können. Unglücke passieren meist innerhalb von Sekunden. Bevor man zur Hilfe eilen kann, ist das Malheur meist auch schon passiert und es bleibt nur mehr der Arzt oder Verbandskasten zu holen.