checkAd

Unfallversicherung-Beiträge vor Abschluss vergleichen

Die Unfallversicherung ist eine wichtige Privat-Versicherung. Da die Kosten dieser Versicherung stark variieren können, sollten vor dem Abschluss einer Unfallversicherung Beiträge und Konditionen verglichen werden.

Da die meisten Unfälle in der Freizeit, also beim Sport, im privaten Umfeld oder im Straßenverkehr geschehen, sind ihre Folgen nicht durch die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt, denn diese kommt nur für Unfälle im Zusammenhang mit der Berufsausübung auf. Niemand möchte darüber nachdenken, dass ein Freizeit- oder Sportunfall auch ihn einmal treffen und schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen mit sich bringen kann. Aber es lässt sich nie ausschließen und trifft viele Menschen dann besonders hart. Dabei sind die Unfallversicherung-Beiträge nicht sehr hoch, so dass sie keine außergewöhnliche finanzielle Belastung darstellen. Zu einer schwerwiegenden finanziellen Belastung aber können Unfallfolgen werden, wenn zum Beispiel eine langfristige Nachbehandlung erforderlich wird oder sogar lebenslange gesundheitliche Schäden die Folge sind. Schlimmstenfalls ist die Ausübung des erlernten Berufs nicht mehr möglich oder gar die Arbeitsfähigkeit nicht mehr gegeben.

Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung reichen insbesondere bei jungen Menschen nicht für den regelmäßigen Lebensunterhalt aus. Daher ist es unumgänglich, für einen zusätzlichen Versicherungsschutz zu sorgen und dafür einen geringen Betrag in jedem Monat einzuplanen. Dennoch sollten vor dem Abschluss einer Unfallversicherung Beiträge und Versicherungsbedingungen der verschiedenen Anbieter miteinander verglichen werden, denn es gibt schon gravierende Unterschiede zwischen einzelnen Versicherern. Alle Versicherer leisten beim Eintritt des Versicherungsfalles eine Invaliditätsrente, die als Einmalbetrag oder in Form der monatlichen Rente gewährt wird. Diese Leistung ist nicht davon abhängig, ob eine Berufs- oder Arbeitsunfähigkeit eintritt. Darüber hinaus gehören Kranken- und Krankenhaustagegelder zum Versicherungsumfang.

Inwieweit auch Bergungskosten oder Kosten für notwendige kosmetische Operationen von der Versicherung übernommen werden, das hängt auch davon ab, wie hoch die Unfallversicherung-Beiträge sind. Je umfassender die Leistungen, umso höher sind die Beiträge. Unter Umständen gehört auch die Zahlung eines Übergangsgeldes zum Versicherungsumfang.

Inhalt

Rubriken