DAX0,00 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,21 % Öl (Brent)-0,99 %

Diese Versicherungen helfen Ihnen nach einem Unfall weiter

Im täglichen Leben kann es andauernd zu unvorhersehbaren Ereignissen und Unfällen kommen. Damit es nachher keine Schwierigkeiten gibt, können Unfallversicherungen eine Lösung darstellen.

Ein Unfall kennzeichnet sich dadurch, dass er plötzlich eintritt und nicht vorhersehbar ist. Täglich passieren bundesweit einige 100 Unfälle. Diese können mit dem Auto geschehen, aber ebenso auch zu Fuß. Nicht immer sind die Folgen gänzlich harmlos, sodass es doch zu langwierigen Schäden kommen kann. Wer in solchen Fällen über eine gute Unfallversicherung verfügt, der kann Glück im Unglück haben. Nicht nur körperliche Gebrechen können bei Unfällen auftreten, auch finanzielle Schäden treten regelmäßig ein und müssen dann entweder von dem Betroffenen selbst oder von einer entsprechenden Versicherung aufgefangen werden. Generell muss eine derartige Unfallversicherung nicht viel kosten. Bereits für 100 Euro pro Jahr (Stand: Mai 2011) kann man sich finanziell absichern und weitergehenden Schäden schützen.

Wer sich als Verbraucher nun gar nicht auskennt, der sollte sich an einen versierten Versicherungsvertreter wenden, der in einem Gespräch die persönlichen Bedürfnisse, Wünsche und Optionen ermitteln kann. Generell wichtig im Zusammenhang mit einer funktionierenden Unfallversicherung ist die Frage, wie viele Personen denn mit dieser versichert werden sollen. Vielfach werden ganze Familien von einer Police erfasst. Auch die jeweiligen Laufzeiten sollten genauer beobachtet werden. Hierbei sind Zeiten zwischen 12 Monaten und 3 Jahren durchaus möglich und üblich. Einen wesentlichen Einfluss auf die Beitragshöhe hat sicherlich das Alter des zu Versichernden.

Wer sich den Versicherungsmarkt etwas genauer anschaut, der wird feststellen, dass es zahlreiche Versicherungsgesellschaften gibt, die ihre Dienste anbieten. Hierzu zählen nicht nur die bekannteren Versicherungen wie etwa die Europa, die Allianz oder die Swiss Life. Auch weniger bekannte Versicherer wie einige Direktversicherer bieten ihre Versicherungsprodukte dem Kunden an. Letztere existieren hauptsächlich im Internet, was eine Erklärung dafür ist, warum sie so günstige Konditionen anbieten können. Neben dem bekannten Tagegeld, welches anfällt, wenn der Versicherte mehrere Tage arbeitsunfähig ist, kommt auch das Krankenhaustagegeld in nähere Betrachtung. Aber auch eine Invaliditäts-Absicherung ist mittlerweile durchaus üblich, falls es zu gravierenderen Schäden kommen sollte.

Darüber hinaus übernehmen die meisten Unfallversicherungen auch Leistungen wie kosmetische Operationen oder sogenannte Übergangsleistungen. Diese werden regulär gezahlt, wenn der Verunfallte selbst nach 3 Monaten noch nicht komplett genesen ist. In solchen Fällen werden 50 bis 100 % (Stand: Mai 2011) der bisherigen Ausfallleistungen erstattet. Viele Kunden wissen gar nicht, welche Möglichkeiten die einzelnen Versicherungen überhaupt anbieten. Deswegen ist es stets ratsam, dass man sich von einem Versicherungsexperten genauer informieren und beraten lässt. Dies kann in einem persönlichen Gespräch erfolgen und dauert kaum länger als 30 bis 45 Minuten. Wer hierfür keine Motivation verspürt oder keine Zeit hat, für den eignet sich auch das Internet als allumfassende Informationsquelle. Online kann man diverse Quellen finden, die dem interessierten Kunden genau auflisten, welche Optionen ihm zur Verfügung stehen. So kann bei sich im Netz in aller Ruhe informieren und bei Interesse direkt per E-Mail, Kontaktformular oder telefonisch seinen Versicherungsantrag stellen.