DAX+0,27 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,10 % Öl (Brent)0,00 %

Versicherungscheck in regelmäßigen Abständen vornehmen

Damit bei den Versicherungsbedingungen dauerhaft alles stimmt, ist es von Zeit zu Zeit erforderlich, einen Abgleich der Daten im Vertrag mit der aktuellen persönlichen Situation durchzuführen.

Angenommen ein Versicherungsnehmer schließt einen Vertrag als Single ab und heiratet zwei Jahre später. Je nach Versicherungspolice kann sich durch diese Änderung auch eine neue Vertragssituation darstellen. Doch auch durch andere Veränderungen der persönlichen Lebenssituation kann eine Neubewertung einer Versicherung nötig werden. Darum macht es Sinn, in regelmäßigen Zeitabständen die einzelnen Versicherungen durchzugehen und zu überprüfen, ob noch alles mit den ursprünglich abgeschlossenen Ausgangskonditionen übereinstimmt. Manchmal kann sich durch eine solche Durchsicht eine Beitragsermäßigung ergeben. Manchmal wird eine Versicherung auch teurer. Doch der Verbraucher ist in jedem Falle gut beraten, wenn die Verträge auf dem aktuellen Stand gehalten sind. Andernfalls kann es im ungünstigsten Falle sogar zu einem Verlust der Versicherungsleistungen führen. Dann wurde über Monate und Jahre kontinuierlich ein Beitrag gezahlt, um im Ernstfall die Auskunft zu erhalten, dass unter den veränderten Bedingungen ein Versicherungsschutz nicht mehr besteht. Ein derartiges Szenario sollte natürlich tunlichst vermieden werden. Der regelmäßige Check der Versicherungen steuert hier entgegen.

Was ist zu tun, wenn man auf Klärungsbedarf für die weitergehende Gültigkeit einer Police trifft? In der Regel geben die Versicherungen für typische Anpassungen bereits ihrerseits die notwendigen Hinweise, etwa auf der Unternehmenswebsite. Einfacher und sicherer ist allerdings die gezielte Nachfrage. Dabei ist es dann auch durchaus angebracht, sich zugleich nach den möglichen Auswirkungen für die Tarifgestaltung zu erkundigen. Gegebenenfalls kann man eine fällige Vertragsanpassung auch mit einem Versicherungswechsel oder zumindest einem Tarifwechsel verbinden. Denn in gleicher Weise wie sich im persönlichen Umfeld über die Jahre etwas verändert hat, ändern sich nicht selten auch bei den einzelnen Assekuranzen sowie in der gesamten Versicherungsbranche grundlegende Bedingungen. Daher kann eine erforderliche Anpassung immer auch Anlass dafür sein, über einen generellen Neuabschluss nachzudenken. Ob das vorteilhaft ist, hängt allerdings immer von der jeweiligen Versicherungsart ab. Bei etlichen Versicherungstypen ist schließlich eine lange ununterbrochene Vertragsdauer maßgeblich für eine ideale Tarif- und Leistungsgestaltung. In manchen Fällen ist aber durch gesunkene Marktpreise oder aus anderen Gründen eben auch ein Wechsel vorteilhaft. Ein Check der Versicherungen ist insofern gelegentlich auch mit einem gewissen Aufwand verbunden, der einen Abgleich der gegenwärtigen Marktkonditionen in größerem Stil mit einschließt. Bei den Einsparmöglichkeiten, die sich im Versicherungssektor oft ergeben, ist ein solcher Mehraufwand allerdings häufig lohnenswert. Insbesondere bei Policen mit höheren Beiträgen ist ein Vergleich da natürlich lukrativ. Doch auch schon bei Versicherungen mit kleineren Tarifgebühren zahlt sich eine Anpassung auf Dauer in nennenswerter Weise aus.