DAX-1,71 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,33 % Öl (Brent)+0,84 %

Wann kann man die Hausratversicherung kündigen?

Generell ist die rechtswirksame Kündigung einer Hausratversicherung mit wenigen Ausnahmen nur zum Vertragsablauf möglich. Dabei sind sowohl die Vertragslaufzeit als auch die Hauptfälligkeit der Beiträge zu beachten.

Die Regelungen zur Kündigung einer Hausratversicherung und die vorgegebenen Kündigungsfristen kann der Versicherte aus den Allgemeinen Versicherungsbedingungen entnehmen. Sachversicherungsverträge, zu denen auch die Hausratversicherung gehört, haben eine Laufzeit von einem bis zu drei Jahren. Soll die Hausratversicherung gekündigt werden, muss diese Kündigung unter Einhaltung der vorgeschriebenen Kündigungsfrist zum Datum des normalen Vertragsablaufes beim Versicherer vorliegen. Geht die Kündigung nicht rechtzeitig ein, verlängert sich der Versicherungsvertrag stillschweigend um ein weiteres Jahr.

Es gibt jedoch Ausnahmeregelungen, bei denen eine Kündigung auch schon vor dem eigentlichen Vertragsablauf wirksam werden kann. Beim Eingehen einer Lebensgemeinschaft in einem gemeinsamen Haushalt kann es sein, dass beide Partner über eine eigene Hausratversicherung verfügen. In diesem Fall kann der Vertrag, der jüngeren Datums ist, auch bereits vor dem eigentlichen Vertragsablauf gekündigt werden, um eine Doppelversicherung zu vermeiden. Eine weitere Möglichkeit, eine Hausratversicherung vorzeitig kündigen zu können, ist ein regulierungspflichtiger Schaden. Wird der Hausratversicherung ein Schaden gemeldet und wird dieser Schaden vom Versicherer anerkannt und reguliert, hat der Versicherte ein Sonderkündigungsrecht. Dieses Recht gilt im umgekehrten Fall auch für die Versicherungsgesellschaft. Diese nimmt das Sonderkündigungsrecht in der Regel aber nur in Ausnahmefällen in Anspruch, wenn zum Beispiel die Schadenhäufigkeit den Vertrag unwirtschaftlich werden lässt. Darüber hinaus ist eine vorzeitige Kündigung möglich, wenn das Risiko wegfällt. Das passiert unter anderem dann, wenn ein Versicherter verstirbt oder in einem Pflegeheim untergebracht und der Haushalt aufgelöst wird.