DAX-0,11 % EUR/USD+0,29 % Gold+1,02 % Öl (Brent)-0,03 %

Zuerst gründlich informieren, dann richtig versichern

Zahlreiche Menschen in Deutschland geben für ihre Versicherungen zu viel Geld aus, andere wiederum sind unterversichert. Darum ist es durchaus lohnenswert, sich über dieses Thema genau zu informieren.

Versicherungen, die im Notfall wirklich einspringen, sind viel Wert. Die meisten Deutschen besitzen mehrere Versicherungsverträge für unterschiedliche Lebensbereiche. Die Versicherungen sollen finanziell dafür geradestehen, wenn der Kunde versehentlich anderen Menschen Schaden zufügt oder selbst bestimmte Schäden oder Verluste erleidet. Vor allem dann, wenn es richtig teuer wird und der Versicherungsnehmer finanziell überfordert ist, bewahrt die richtige Versicherung vor der völligen Pleite. Doch auch die Übernahme kleinerer Beträge kann durchaus nützlich sein, denn nicht immer ist das eigene Geld zur Schadensbegleichung schnell zur Hand.

Es existieren in Deutschland sogenannte Pflichtversicherungen, an denen niemand vorbeikommt. Die Haftpflichtversicherung ist, wie der Name schon sagt, obligatorisch für jeden deutschen Staatsbürger. Jedem kann mal ein Missgeschick passieren: Das Umstoßen einer Glasvase im fremden Wohnzimmer ist dabei noch ein sehr harmloser Fall. Unbedachte Handlungen können durchaus Schäden in Millionenhöhe nach sich ziehen, verletzte Personen mit eingeschlossen. Wer sich keine grobe Fahrlässigkeit zuschulden kommen lässt, dem hilft die Haftpflichtversicherung aus der Misere. Für eine Familie greift die Familienhaftpflicht, Kinder und Ehegatten benötigen keinen Extra-Vertrag. Auch die Kfz-Haftpflicht gehört zu den Pflichtversicherungen: Jeder Autobesitzer muss einen solchen Versicherungsvertrag vorweisen können. Von einem, am Straßenverkehr teilnehmenden, PKW geht stets eine potenzielle Unfallgefahr aus, für die der Gesetzgeber eine finanzielle Abdeckung verlangt. Auch im Bereich der Pflichtversicherungen liegt es ganz bei dem Kunden, zu prüfen, welches Angebot für ihn das günstigste ist. Die Kosten für Haftpflichtversicherungen sind durchaus variabel, ebenso wie die dafür gebotenen Versicherungsleistungen.

Selbstverständlich existieren auch sehr sinnvolle, nicht gesetzlich vorgeschriebene Versicherungen. Hier sei zunächst einmal die Hausratversicherung erwähnt, die den Verlust des gesamten Wohnungsinventars finanziell absichert. Darunter zählen beispielsweise sowohl Möbel als auch Teppiche, Kleidung, Schmuck und Küchenutensilien. Eine Hausratversicherung lohnt sich auch für Menschen mit wenig Besitz, denn gerade bei geringem Einkommen stellt die Wiederbeschaffung eines gesamten Hausstandes zumeist eine finanzielle Überforderung dar. Eigenheimbesitzer sichern sich ihre Immobilie mit einer Wohngebäudeversicherung ab. Häuser und Wohnungen sind teuer und zumeist über noch laufende Kredite finanziert. Bei größeren Schäden oder sogar einem Totalverlust, beispielsweise durch Feuer, ist der Immobilieninhaber also mit einer Wohngebäudeversicherung gut beraten.

Für Urlauber werden diverse Reiseversicherungen angeboten. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein genauer Blick auf die Kosten und Konditionen. Eine Reiserücktrittsversicherung wird zum Beispiel bei Krankheit oder Arbeitslosigkeit die Reisekosten bis zu einem gewissen Prozentsatz erstatten. Reisekrankenversicherungen können bei Auslandsaufenthalten sinnvoll sein, vor allem dann, wenn der Kunde im Notfall kostenlos nach Hause zurücktransportiert wird. Es gibt noch viele weitere Versicherungen, deren Abschluss, je nach persönlicher Situation, Sinn machen kann - oder auch nicht. Wer sich also wirklich sinnvoll versichern will, der informiert sich am besten zuerst ausführlich.

Inhalt

Rubriken