Der Währungsrechner als Hilfe

Auch nach der Einführung des Euros gibt es in Europa nach wie vor zahlreiche andere Währungen. So muss man weiterhin den Wert von anderen Währungen ermitteln, was mit einem Währungsrechner möglich ist.

währungsrechner
Foto: © ediathome / http://www.pixelio.de

In vielen Ländern in Europa kann man schon seit Jahren mit dem Euro bezahlen, sodass das oftmals lästige Umrechnen von fremden Währungen beim Auslandsaufenthalt oder im Urlaub zum größeren Teil entfallen ist. Dennoch gibt es natürlich noch zahlreiche fremde Währungen, auch in Europa, deren Wert man aus privaten oder beruflichen Gründen in ein Verhältnis zur eigenen Währung setzen muss, um beispielsweise den Wert von Gütern in die eigene oder fremde Währung umrechnen zu können. Die Umrechnung kann sehr einfach und schnell mit einem so genannten Währungsrechner erfolgen. Einen solchen Onlinerechner findet man in erster Linie auf Finanzseiten im Internet. Die Basis jedes Währungsrechners stellen natürlich die Kurse der jeweiligen Währungen dar, die Devisenkurse. Diese müssen täglich vom Anbieter eingepflegt werden, wenn der Währungsrechner so aktuell wie möglich sein soll. Auf Aktualität sollte man auch als Benutzer des Rechners achten, da sich Währungskurse natürlich innerhalb von wenigen Tagen auch etwas stärker ändern können.

Alle Währungsrechner funktionieren im Grunde auf die gleiche Art und Weise. Man gibt die beiden gewünschten Währungen vor, von denen man den Währungskurs erfahren möchte. Zudem kann man auch noch die jeweilige Menge vorgeben, für die der Gegenwert errechnet werden soll. Der Rechner arbeitet also in zwei Schritten. Auf der Basis des Devisenkurses, der sich aus den beiden vorgegebenen Währungen ergibt, kann dann im zweiten Schritt berechnet werden, wie der Umrechnungswert für eine bestimmte Menge der Währung ist.

Angenommen, man möchte wissen, wie viel US-Dollar man für 1.000 Euro erhält. In diesem Fall muss man zunächst den Euro und US-Dollar als umzurechnendes Währungspaar angeben. Dann wird man angezeigt bekommen, dass man für einen Euro zum Beispiel 1,3500 Dollar erhält. Auf Basis dieses Kurses berechnet der Währungsrechner im zweiten Schritt, dass 1.000 Euro derzeit einen Gegenwert von 1.350 Dollar darstellen. Die Rechnung kann man selbstverständlich auch gegenteilig ausführen lassen, wenn man wissen möchte, wie viele Euro man für einen Dollar erhält. So kann man durch den Währungsrechner im Grunde alle handelbaren Währungen in ein Verhältnis zu der gewünschten Währung stellen lassen.

Inhalt

Rubriken