DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,18 %

Die Währung eines Landes als Zahlungsmittel

Eine Währung bezeichnet ein Zahlungsmittel, welches in einem Staat oder in einer Staatengemeinschaft offiziell anerkannt ist und Gültigkeit hat. Dabei hat die Währung an sich viele unterschiedliche Funktionen.

Der Begriff der Währung wird vielfach verwendet und tatsächlich hat die Währung inzwischen zahlreiche Aufgaben und Funktionen zu erfüllen. Bei der Währung handelt es sich grundsätzlich dabei um ein Mittel, das gesamte Geldwesen in einem Staat oder auch innerhalb einer Staatengemeinschaft zu regeln und auch zu regulieren. Eine wichtige Aufgabe der Währung ist dabei, für ein bestimmtes Gebiet, in der Regel für eine Staat, die Zahlungsmöglichkeit mit Münzen und Banknoten festzulegen und somit den Zahlungsverkehr zu ermöglichen. Während vor einigen Jahrhunderten noch in manchen Gebieten beispielsweise Muscheln oder bestimmte Waren, zum Beispiel auch Gold, die Funktion der Währung als Zahlungsmittel zum Tausch gegen Waren und Dienstleistungen erfüllten, ist heutzutage die Münze und die Banknote nahezu weltweit die einzige Form der Währung.

Eine Währung ist stets nur für ein begrenztes Gebiet gültig, welches man dann als Währungsraum bezeichnet. Zum größten Währungsraum weltweit gehört neben den USA auch die Europäische Union, die im Rahmen der Währungsunion den Euro als offizielles Zahlungsmittel und Währung hat. Weltweit gibt es rund 160 unterschiedliche Währungen, die immer auch ein bestimmtes Wertverhältnis zwischen einer Ware und dem Geld als solches darstellen. Als wichtigste Währung weltweit wird der US-Dollar bezeichnet, aber auch der Euro und der Schweizer Franken nehmen weltweit einen großen Stellenwert besonders im Finanz- und Wirtschaftsbereich ein. Die Währung wird nicht nur in Form Münzen und Banknoten zum Bezahlen verwendet, sondern spielt auch im Wirtschafts- und Finanzbereich eine große Rolle. So wird zum Beispiel im Rahmen des Devisenhandels mit der Währung zweier Staaten gehandelt, da der Wert der Währung in jedem Land anders ist und sich stetig ändern kann.

Bei den meistens Landeswährungen handelt es sich heute um eine so bezeichnete „frei Währung“, was bedeutet, dass die Währung ohne Auflagen handelbar ist und damit ihren Wert an die wirtschaftliche Situation eines Landes oder einer Staatengemeinschaft anpassen kann. Für die Volkswirtschaft ist im Zusammenhang mit der Währung auch die Geldmenge eine wichtige Größe. Diese stellt dar, in welchem Umfang die Währung, also die Banknoten oder Münzen, zu einem bestimmten Zeitpunkt noch im Umlauf sind.