DAX+0,15 % EUR/USD-0,32 % Gold-0,47 % Öl (Brent)-0,57 %

Die Wechselkurse der verschiedenen Währungen

Wechselkurse der unterschiedlichen Währungen können nicht nur für den Bereich Urlaub und Reisen interessant sein, sondern stellen auch die Basis eines möglichen Investments im Finanzbereich dar.

wechselkurse
Foto: © ediathome / http://www.pixelio.de

Die meisten Verbraucher kennen Wechselkurse sicherlich in Form der Sortenkurse vom Umtausch der eigenen Währung, wenn man eine Urlaubsreise in ein Land macht, welches nicht den Euro als offizielle Währung hat. Doch was genau ist eigentlich ein Wechselkurs? Wechselkurse stellen immer das Wertverhältnis von zwei unterschiedlichen Währungen zueinander dar. Die beiden Währungen, welche die Grundlage für einen Wechselkurs bilden, bezeichnet man auch als Währungspaar. Das bedeutendste Währungspaar weltweit ist inzwischen das Paar US-Dollar und Euro, zumindest im Finanzsektor. Die Wechselkurse kann man unter anderem in Devisenkurse und in Sortenkurse einteilen. Sortenkurse bezeichnen das Wertverhältnis von zwei Währungen beim Tausch von Bargeld, während der Devisenkurs stets das so genannte Buchgeld darstellt, wenn man also den Wert außerhalb des Bargelds darstellen möchte. Für den „Normalbürger“ sind die Wechselkurse in erster Linie dann interessant, wenn man eine fremde Währung eintauschen muss, zum Beispiel aufgrund einer Urlaubsreise, oder wenn man im Ausland mit der fremden Währung bezahlen muss. Anhand des Wechselkurses kann man so zum Beispiel erkennen, ob bestimmte Waren im Ausland preiswerter oder teurer als im Inland sind. Im Finanzbereich stehen vor allen Dingen die Devisenkurse im Blickpunkt. Diese Art der Wechselkurse spielen eine große Rolle im Warenverkehr zwischen In- und Ausland, weil bei Waren und Dienstleistungen, die im Nicht-Euroraum gekauft oder dorthin verkauft werden, stets eine Umrechnung des Wertes von Euro in die Fremdwährung oder umgekehrt erfolgen muss. Ferner dienen die Wechselkurse auch als Mittel zum Spekulieren, indem man im Rahmen des Devisenhandels auf einen fallenden oder auf einen steigenden Wechselkurs eines bestimmten Währungspaars „wetten“ kann. Global betrachtet drücken die Wechselkurse die wirtschaftliche Situation zweier Länder zueinander aus. Wächst die Wirtschaft in der Schweiz zum Beispiel recht stark, während die Wirtschaft in den USA eher stagniert, müsste von der Theorie her der Wert des Schweizer Franken gegenüber dem US-Dollar steigen, der Wechselkurs Franken gegen US-Dollar würde sich also zu Gunsten des Schweizer Franken verändern. Man würde demnach für die gleiche Anzahl von Franken mehr US-Dollar als zuvor erhalten.