checkAd

Kupferpreise beeinflussen viele Branchen

Kupfer wird in vielen Geräten und in strom- oder wasserführenden Leitungen verwendet. Durch die vielen Einsatzorte bestimmen die Kupferpreise des Rohstoffhandels letztlich auch, was Reparaturen oder Neugeräte kosten.

Kupferpreise haben im Jahr 2009 ein Rekordhoch erlebt und von Fachleuten wird erwartet, dass die hohen Kupferpreise anhalten werden. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Wirtschaft denn von Elektrogeräten über Stromleitungen bis hin zu Wasserleitungen wirken sich die Kupferpreise auf die Gesamtpreisentwicklung aus. Eine Kupfermarkt-Umfrage ist es, die regelmäßig Informationen über die Kupferpreise und deren Entwicklungen auf dem Markt gibt. So müssen gerade Länder, in denen sehr viele Elektrogeräte hergestellt werden, die Kupferpreise am Weltmarkt besonders gut beobachten, um sich in preisgünstigen Phasen einzudecken. Gerade China ist ein Großabnehmer des Edelmetalls und in diesem Land werden eben auch zahlreiche günstige Elektrogeräte hergestellt, die allerdings auch an die Kupferpreise gebunden sind. Wird hier ein Preistief nicht berücksichtigt, muss Kupfer dann zu hohen Preisen gekauft werden – und die damit höheren Produktionskosten trägt der Verbraucher.

Besonders in der Elektroindustrie werden die Kupferpreise auch hierzulande immer nervös beobachtet. Bis hin zur Wallstreet sind Kupferpreise am Weltmarkt bedeutend für die gesamte Wirtschaft. Das Edelmetall, das in einer reinen Form nicht gewonnen werden kann und nur sehr selten als Nugget zu finden ist, findet aufgrund seiner optimalen Leitereigenschaften und seiner perfekten Formbarkeit, die in diesem allerdings auch sehr festen und zähen Material gegeben ist, Verwendung in vielen Bereichen.

Das Schwermetall mit der chemischen Bezeichnung Cu ist in seiner natürlichen Farbe hellrot, allerdings bildet sich im Laufe der Zeit an der Luft aufgrund von Witterungseinflüssen eine Patina, die als Kupferhydrooxid bekannt ist und die das Material vor Umgebungseinflüssen schützt. Gerade an Hausdächern aus Kupfer – zum Beispiel Kirchtürmen – ist die Patina sehr gut zu erkennen. Das Kupfer ist ein Teil der Erdhülle und innerhalb von Mineralien oder in chemischen Verbindungen zu finden. Das Schwermetall wirkt stark keimabtötend, was ihm auch den Einsatz in der Medizin ermöglicht. Das Intrauterinpessar, auch als Spirale bekannt, weist auch Anteile von Kupfer auf und so ist auch die Medizin von der Entwicklung der Kupferpreise abhängig. Kupferpreise bzw. deren Entwicklung werden einem komplizierten Verfahren berechnet, damit die Preisentwicklung für Materialien, die Kupfer enthalten, korrekt erfolgen kann.

Inhalt

Rubriken