DAX-0,58 % EUR/USD0,00 % Gold-0,71 % Öl (Brent)+0,03 %

Währungsumrechner vereinfachen das Leben

Gerade im Verkehr mit anderen Staaten, insbesondere mit solchen, die außerhalb der EU sind, ist ein Währungsumrechner sehr hilfreich. Aber auch in Europa selber gilt ja noch nicht überall der Euro als Zahlungsmittel.

Dreisatz ist nicht jedermanns Sache. Wenn man im Ausland ist, das nicht der Euro Zone angeschlossen wurde, dann kennt man das Gefühl mit der Fremdwährung. Man kommt sich einfach verunsichert vor. Preise und vor allem auch Geld sind, weit mehr als man gemeinhin denkt, Gefühlssachen. Ob man sich in einem Restaurant etwas leistet oder nicht hängt schon von den angezeigten Preisen ab, aber es ist doch eine Entscheidung aus dem Bauch heraus.

Die größte Erfahrung mit einer Währungsumrechnung hatte man in unseren Landen mit der Euro Umstellung. Vorher war man über Jahrzehnte mit Preisen in DM eingespielt, plötzlich kostete alles von der absoluten Summe nur die Hälfte. Die ersten Jahre der Währungsumstellung waren geprägt von einem gegenwärtigen Währungsrechner. Man rechnete alles um in DM, und entschied dann, ob der Kauf günstig und werthaltig war oder eben nicht. Die psychologisch wichtige 1-Euro-Schranke wurde dabei von den Händlern intensiv ausgenutzt, eine Getränkedose für eine Mark kostete nach der Umstellung einfach 1 Euro. Der Absatz brach nur minimal weg und der Händler hatte damals über Nacht den doppelten Umsatz.

Heute ist die Bevölkerung im Euroland angekommen, das hat aber Jahre gedauert, bis man die Menschen nicht mehr umrechnen hörte. Wenn man sich aber in einem Land befindet, und davon gibt es noch reichlich, dass in anderen Währungen arbeitet, dann ist ein kleines Gerät wie ein Währungsumrechner sehr hilfreich. Man kann den Währungskurs fix eingeben und der Preis in Euro wird dann auf Knopfdruck ausgegeben. Wenn man damit so einige Tage durch die Lande gezogen ist, bekommt man so langsam ein Gefühl für den Wert der Dinge in dem fernen Land.

Einen Währungsumrechner bekommt man sowohl als einzelnes Gerät oder heute in den Zeiten des Smartphones auch als Applet zum Smartphone. Manchmal befindet sich der Währungsumrechner auch schon direkt im Hauptmenü, bei vielen Nokia Modellen kann man die Währungsumrechnung mit seinem Daumen initialisieren. Das Schöne an einem solchen Verfahren ist, dass man eben nicht zwei Geräte mit sich herumtragen muss. Das Smartphone wird zum Begleiter aus Reisen. Wichtig ist mehr als das Rechnen ein Gefühl für den Wert zu bekommen.

Inhalt

Rubriken