checkAd

günstige Klebefolien für Werbebeschriftungen

Um Autos oder Schaufenster zu beschriften verwendet man Klebefolien. Diese werden sowohl von Druckereien als auch von Werbeartikelherstellern angeboten.

Werbung ist für Firmen und Unternehmen sehr wichtig. Ohne Werbemaßnahmen würden die meisten sie keine oder nur sehr geringe Umsätze tätigen. Deshalb ist es für die Unternehmen sehr wichtig, immer wieder Werbemaßnahmen zu tätigen um von potentiellen Kunden wahrgenommen zu werden.

Während großen Unternehmen wie zum Beispiel börsennotierten Konzernen riesige Werbeetats zur Verfügung stehen, so müssen sich kleine Unternehmen und Selbständige mit einem geringeren Budget zufrieden geben. Ein geringeres Budget bedeutet natürlich auch, dass sie auf andere Werbeformen und Werbemittel zurückgreifen müssen – denn Fernsehwerbung oder Printwerbung in großen Zeitungen oder Zeitschriften wären einfach viel zu teuer.

Ein sehr beliebter Werbeträger sind beispielsweise Klebefolien. Mit diesen Folien kann man Schriftzüge oder Firmenlogos auf verschiedene Dinge wie zum Beispiel Schaufenster kleben. Des Weiteren werden die Folien auch häufig zur Kfz-Werbung verwendet. Die Folien werden in aller Regel von Druckereien oder Druckbetrieben hergestellt. Meistens sind sie gestanzt, so dass sie in jeder gewünschten Form erhältlich sind. Um die Folien anbringen zu können muss man lediglich auf der Rückseite ein Schutzpapier abziehen – also genau so wie bei einem Aufkleber. Das Anbringen von Klebefolien erfordert viel Konzentration und man sollte es dabei auch nicht eilig haben – ansonsten kann es sein, dass man die Folien schief aufklebt. Weitere Fehler die sich bei der Anbringung einschleichen können sind eingeschossene Luftblasen oder Knicke.

Die Kosten die für die Erstellung von Klebefolien anfallen sind ganz unterschiedlich. Zum einen hängt es davon ab in welcher Größe die Folien produziert beziehungsweise hergestellt werden sollen. Des Weiteren spielt es auch eine große Rolle ob die Folien einfarbig oder mehrfarbig sein sollen – mehrfarbige Werbefolien sind logischerweise teurer als einfarbige Werbefolien. Auch die gewünschte Form kann auf den Preis Einfluss nehmen – Recheckige Folien sind in der Regel immer günstiger als Folien die erst aufwendig ausgestanzt werden müssen.

Entscheidend ist auch wo man die Klebefolien kauft. Kleine Betriebe die Werbeartikel und Werbeträger verkaufen sind üblicherweise teurer als die großen Internetanbieter. Die Internetanbieter können ihren Kunden meistens ein größeres Programm an Folien anbieten und sind auch bei kleinen Abnahmemengen günstiger.