checkAd

Ein Altersteilzeitvertrag Muster als Vorlage nutzen

In einem Altersteilzeitvertrag werden ganz bestimmte Belange festgehalten, die für beide Seiten bindend sind, wobei mit einem Altersteilzeitvertrag Muster Formfehler bei der Vertragsgestaltung vermieden werden können.

Im Laufe eines Arbeitsverhältnisses werden unter Umständen verschiedene Verträge zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer geschlossen. In erster Linie ist das der Arbeitsvertrag selbst, der alle Belange des bestehenden Verhältnisses regelt. Aber auch später, wenn das Arbeitsverhältnis auf Grund des Alters des Arbeitnehmers dem Ende entgegen geht, können weitere Verträge notwendig werden. Dazu gehört unter anderem der Altersteilzeitvertrag, der immer dann abgeschlossen werden kann, wenn ein Arbeitnehmer vorzeitig seinen wohlverdienten Ruhestand antreten möchte. Wie alle anderen Verträge muss auch dieser Vertrag einen bestimmten Inhalt haben und verschiedene Punkte dürfen dabei unter keinen Umständen vergessen werden. Damit von vornherein Formfehler bei der Gestaltung des Schriftstückes ausgeschlossen werden können, kann es von Vorteil sein, ein Altersteilzeitvertrag Muster zu verwenden. Allgemein regelt dieser Altersteilzeitvertrag die Verfahrensweise bis zum endgültigen Ausscheiden des Arbeitnehmers aus dem Unternehmen. Dabei müssen ganz sicher alle Belange der aktuellen Rechtsprechung berücksichtigt werden und damit keiner der wichtigen Kriterien vergessen wird, sollte man sich einem Altersteilzeitvertrag Muster bedienen. Diese im Internet verfügbaren Muster nehmen in der Regel immer Bezug auf die aktuelle Rechtslage und damit bieten sie sowohl dem Arbeitgeber als auch dem Arbeitnehmer eine gewisse Rechtssicherheit. Soll eine Altersteilzeitregelung in Kraft treten, dann geschieht das meist in zwei Etappen. In der ersten Phase arbeitet der Arbeitnehmer weiter wie bisher, jedoch behält der Arbeitsgeber einen Teil des Lohns ein. In der zweiten Etappe arbeitet derjenige nicht mehr, erhält aber dennoch seinen Lohn bis zu einem vereinbarten Austritts-Termin weiter. Für diese Vorgehensweise muss die Grundlage in Form eines Vertrages geschaffen werden und dafür werden die Altersteilzeitverträge verwendet. Darin wird selbstverständlich der Zeitpunkt für das Ausscheiden des Arbeitnehmers aus dem Unternehmen festgehalten, was dann keiner zusätzlichen Kündigung bedarf.