DAX+0,16 % EUR/USD+0,07 % Gold-0,86 % Öl (Brent)+1,12 %

Handwerker sind kreative Köpfe und Helfer in der Not

In grauer Vergangenheit haben Spruchbildungen zu mannigfaltigen Deutungen einzelner Berufszweige beigetragen. Der Handwerker hält das Berufsbild hoch.

Wer kennt nicht die Sprüche vom Handwerk mit dem goldenen Boden, den Helfer in größter Not oder den Handwerker mit den goldenen Händen. Wenngleich Fortschritt und Automation auch im handwerklichen Bereich vermehrt Einzug halten und der Mensch teilweise durch Maschinen ersetzt wird, so können trotz Robotertechnik und elektronischer Steuerung die Kreativität und Originalität des Handwerkers in keiner Weise ersetzt werden, denn Maschinen können in der Regel nicht denken, sondern nur das ausführen, was Menschen ihnen Dank neuester Technik einprogrammiert haben. Der Abdankung des Handwerks würde dem Stillstand des gesamten gesellschaftlichen Lebens gleichkommen und ist zudem vollkommen realitätsfremd. Wer kann sich schon vorstellen, dass zum Beispiel bei einem Wasserrohrbruch ein in feinem Zwirn gekleideter Herr gegenübertritt und ohne sich die Hände zu beschmutzen mit einem elektronischen Spielzeug die Reparatur vollzieht. Der Handwerker, auch im altehrwürdigen Overall adrett anzuschauen, ist die Hauptfigur in der deutschen Industrienlandschaft. Der Eigenheimbauer sieht mit Hochachtung zu seinen bei ihm tätigen Bauhandwerkern auf, wenn zum Richtfest ein Lob auf die Maurer und Zimmerleute ausgesprochen wird. Ein Werk ist vollbracht, was zwar kühne Erfinder mit Robotern schon versucht, aber letztendlich nicht mit der notwendigen handwerklichen Perfektion zu Ende gebracht haben. Handwerker verfügen jedoch nicht nur über die erlernten und erfahrenen Fertigkeiten in ihrer beruflichen Spezialdisziplin, sie müssen oftmals auch mit Ideenreichtum und Kreativität an die Lösung von Problemen herangehen, die ihnen in ihrer bisherigen Tätigkeit noch nicht widerfahren sind. Ein jeder von uns glaubt im Inneren wohl fast immer, ein talentierter Heimhandwerker zu sein. Aber wie oft ertappen wir uns dann bei der Tatsache, in Unkenntnis und ohne Einschätzungsvermögen der jeweiligen Situation geschuldet, ein eigentlich für klein gehaltenes Problemchen nicht ohne die fachmännische Hilfe des Handwerkers lösen zu können. Ob die Experten vom Bau, in der Industrie beim Fahrzeugbau, im Handel oder Dienstleistungsgewerbe, in der Kunst oder in der Bäckerei um die Ecke, die fachgerechten Begabungen und Befähigungen werden uns ein ganzes Leben lang begleiten. Diese Entwicklung verdanken wir einzig und allein dem Handwerker.

Marie Kellermann