checkAd

Weshalb ein Seminar Teamentwicklung so gut vermittelt

Der Grund dafür, dass ein Seminar Teamentwicklung so gut vermittelt, ist, dass die Schulungen selbst in Teams stattfinden.

Es ist wahr, dass die Arbeitslosigkeit in Deutschland steigt und besorgniserregende Ausmaße einnimmt, wenn man jene einberechnet, die ihre Zeit durch Kurzarbeit zu Hause verbringen. Allerdings handelt es sich dabei vor allem um Menschen mit geringer oder nicht vorhandener Schulbildung beziehungsweise Qualifikation. Tatsächlich herrscht hierzulande immer noch akuter Fachkräftemangel.

Wenn die Unternehmen aufwändig Fachkräfte suchen müssen, wundert es nicht, dass sie lieber dazu übergehen, vorhandenes Personal weiterzubilden. Ein wichtiges Werkzeug ist das Seminar. Teamentwicklung, Projektmanagement oder Maschinenschreiben sind Beispiele für beliebte Seminare.

Weshalb ein Seminar Teamentwicklung besonders gut vermitteln kann, liegt auf der Hand: Bei einem solchen Lehrgang arbeitet man ohnehin im Team, sodass diese Thematik hautnah erlebt wird. In zahlreichen Übungen können die Teilnehmer erste Praxiserfahrungen sammeln, die man bei anderen Themen erst im Unternehmen erhält.

Ein solcher Lehrgang dauert normalerweise weniger als eine Woche und kostet ungefähr eintausend Euro. Bei diesen Konditionen leuchtet es ein, dass der Mitarbeiter eher einen Crash-Kurs durchläuft. Die Investition und der vorübergehende Verzicht auf die Arbeitskraft lohnen sich trotzdem, wenn man dem Geschulten auch die Möglichkeit gibt, das Wissen in der Praxis einzusetzen. Der Erfolg eines Teams und damit der Erfolg des Unternehmens, das fast ausschließlich aus Teams besteht, hängt ohnehin Hauptsächlich vom Arbeitsklima im Team ab. Und dafür ist der Kopf des Teams zuständig.

Die Zielgruppe sind dabei nicht nur einzelne Personen - viel mehr ist die Teilnahme des ganzen Teams gewünscht, was bei Unternehmen mit schnell wechselnden Arbeitsbedingungen aber eher schwierig ist.

Die wichtigsten Schwerpunkte sind: Der Lehrer versucht den Teilnehmern klar zu machen, dass jedes Teammitglied individuelle Stärken und Schwächen hat, die man zur Produktivität nutzen sollte, anstatt sich deswegen auf Konflikte einzulassen. Auch das selbständige Erkennen und Lösen von Konflikten wird geschult. Ferner kommen Techniken zur Verbesserung des Arbeitsklimas zum Einsatz.

Inhalt

Rubriken