checkAd

Auf richtige Rechtschreibung sollte jeder Wert legen

Die richtige Rechtschreibung zu beherrschen, stellt für zahlreiche Menschen eine Hürde dar. In Anbetracht der sich ändernden Regeln und der Rechtschreibreform fällt es mitunter schwer, Gewohnheiten abzuschütteln.

Was man in der Schule lernt, ist meist sehr tief verankert und in die Gewohnheiten des Menschen auch übergegangen. Mit der Änderung der Rechtschreibregeln, also im Zuge der Rechtschreibreform, wurde für zahlreiche Bürger eine schwierige Zeit der Umstellung eingeläutet. Die richtige Rechtschreibung anzuwenden, stellt für viele Menschen eine Hürde dar und immer wieder fallen sie in das alte Muster der erlernten Rechtschreibregeln zurück. Über Sinn und Unsinn der Reform mag man diskutieren, allerdings sieht es für den Anwender nicht gut aus, wenn die richtige Rechtschreibung hier und da nicht angewandt wird. Besonders im Berufsalltag ist dies auch ein zwingendes Muss, das von den Vorgesetzten eingefordert wird.

Viele Unternehmen haben ihre Mitarbeiter auf Schulungen und Kurse geschickt, um die wichtigsten Regeln der Rechtschreibordnung aufzufrischen, beziehungsweise die neuen Regeln gründlich zu lernen. Auch für jene Menschen, die noch keinen geregelten Arbeitsplatz haben und auf der Suche nach einem solchen sind, ist es von immenser Bedeutung, die Sprache in Schriftform und in der Aussprache deutlich und einwandfrei zu beherrschen. Bewerbungsschreiben, die mit Rechtschreibfehlern gespickt sind, machen sich keinesfalls gut und stellen kein gutes Zeugnis für den jeweiligen Bewerber aus. Personalbeauftragte und Unternehmen machen sich anhand der Bewerbungsunterlagen einen ersten Eindruck über den Bewerber. Gehen sowohl Rechtschreibung als auch Format der Bewerbungsunterlagen nicht mit den gängigen Vorlagen und Regeln einher, wird die Bewerbung in der Regel im Vorfeld aussortiert und der Bewerber schafft es nicht einmal durch die erste Bewerbungsrunde mit seinem Schreiben.

Aber auch privat ist die Wichtigkeit der Anwendung der richtigen Rechtschreibung nicht außer Acht zu lassen. Verfasst man beispielsweise ein Schreiben an Behörden oder öffentliche Stellen, so sollte dies bereits optisch einen perfekten Eindruck machen. Aufgrund einer ordentlichen Aufmachung und einem tadellosen Schreibstil werden Anfragen eher positiv beantwortet, als wenn sich ein Sachbearbeiter bereits beim Lesen des Schreibens Gedanken über die Rechtschreibung und den Sinn des Inhaltes machen muss.

Inhalt

Rubriken