checkAd

Ersatzformblätter durch Berichtsheft Download

Eine falsche Eintragung ist schnell gemacht, und Dokumente können auch einmal verloren gehen. Mit dem Berichtsheft Download schafft man schnell und einfach Ersatz für fehlende Formblätter.

Wer eine Ausbildung macht, muss in der Regel auch ein Berichtsheft führen, Wie genau das auszusehen hat, hängt vom jeweiligen Ausbildungsberuf ab. Dabei erstellen die Auszubildenden dieses Heft nicht selbst, sondern erhalten von der zuständigen Kammer oder einer anderen zuständigen Organisation eine Vorlage, die sie ausfüllen müssen. Dabei ist in den meisten Fällen für jede Woche eine Seite vorgesehen, in die man einträgt, was man in der Schule und im Betrieb gelernt hat. Bei Ausbildungen mit Blockunterricht ist die Unterteilung etwas anders, da der Auszubildende jeweils mehrere Wochen nur bei seinem Arbeitgeber beschäftigt oder ausschließlich in der Schule ist.

Natürlich kann es immer wieder einmal vorkommen, dass man sich verschreibt oder das eines oder mehrere Blätter verloren geben. Zu diesem Zweck sind im Berichtsheft meist noch einige Ersatzblätter enthalten. Reichen diese nicht aus, hilft ein Berichtsheft Download weiter. Hierbei kann man die entsprechende Formvorlage aus dem Internet herunter laden und selbst zu Hause ausdrucken. Die entsprechenden Dateien sind in der Regel auf den Seiten der zuständigen Kammer oder Ausbildungsorganisation abrufbar. Selbstverständlich ist dieser Service für die Auszubildenden kostenlos.

Der Berichtsheft Download ist eine sehr praktische Einrichtung, da die Vordrucke nun nicht mehr auf dem Postweg angefordert werden müssen. Dies gilt übrigens auch dann, wenn einmal das komplette Berichtsheft mitsamt Ordner verloren gehen sollte. Dieses muss zwar bei der Zwischenprüfung und bei der Abschlussprüfung zwingend vorgelegt werden, dabei kann man aber ohne Probleme einen anderen Ordner verwenden. Wichtig ist nur, dass er mit dem Namen, dem Ausbildungsberuf und meist auch der Klassenbezeichnung des Auszubildenden beschriftet ist. Außerdem muss es natürlich lückenlos geführt sein und alle erforderlichen Angaben vollständig enthalten. Sollte das Berichtsheft nicht ordnungsgemäß geführt worden sein oder wichtige Ausbildungsinhalte darin fehlen, kann dies zum Ausschluss von der Prüfung führen. Daher ist hier auch im eigenen Interesse große Sorgfalt gefordert.