DAX-1,71 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,30 % Öl (Brent)+0,84 %

Carport Preise – beim Baumarkt oder beim Hersteller

Wer auf dem eigenen Grundstück parken will, aber keine Garage bauen darf, greift zum Carport. Da ist das Auto geschützt und das Scheibenkratzen im Winter hält sich in Grenzen. Die Carport Preise sind recht günstig.

Nach wie vor ist das Auto in einer abgeschlossenen Garage am besten geschützt. Dies hat auch Vorteile bei der Versicherung, die das Diebstahl- oder Beschädigungsrisiko dann geringer einschätzt und eine günstigere Prämie gewährt. Die Garage erfordert aber mehr Platz als ein Carport, weil das Auto zum Öffnen des Garagentores nicht auf der Straße halten darf. Die Bauvorschriften fordern, dass dazu Platz auf dem Grundstück sein muss. Aber auch andere Gründe können dagegen sprechen, das Auto in die Garage zu stellen. Man kann eine Garage ja auch für andere Zwecke nutzen, und heute schadet es einem Auto kaum noch, wenn es im Freien übernachten muss. Aber etwas Schutz sollte doch sein. Vor allem das Abdecken im Winter ist lästig. Ein festes Dach, wie es ein Carport bietet, wäre da das Richtige.

Die Carport Preise sind auch deutlich niedriger als der Preis für eine Garage. Wenn man dann noch Spaß am selber bauen hat, kann man noch weiter sparen, wenn man sich für einen Bausatz entscheidet. Einen guten Überblick über Carport Preise kann man im Baumarkt gewinnen. Größere Baumärkte haben sicher auch Carports ausgestellt, sodass man sie auch kritisch anschauen kann. Doch nicht allein die ausgestellten Carports sind lieferbar. Meist gibt es einen Katalog, aus dem der Baumarkt weitere Modelle anbieten kann. Da ist sicher ein passendes Modell dabei. Nicht vergessen: wenn man nicht selbst abholen kann, muss man die Lieferung einkalkulieren, und wenn man nicht selbst montiert, vermittelt der Baumarkt einen guten Handwerker. Auch dessen Lohn ist einzurechnen.

Carport Preise findet man aber auch im Internet und kann diese dann mit den Preisen aus dem Baumarkt vergleichen. Auch hier kann man mit und ohne Montage ordern. Falls man nicht selbst montieren, aber nicht gerade ein Billigmodell kaufen will, kann es auch sinnvoll sein, bei örtlichen Handwerkern nachzufragen. Sie können beim Lohn günstiger kalkulieren als ein aus größerer Entfernung anreisender Hersteller. Als Letztes ist noch ein weiterer Punkt zu beachten: Muss das Holz gestrichen werden, oder ist es fertig behandelt? Auch da kann man sparen, vor allem wenn man einige Verfärbungen in Kauf nimmt.