Ein Sandkasten für lustige Kindheitstage im Garten

Wer findet nicht auch Freude daran, seine Kinder im eigenen Garten spielen und herumtoben zu sehen? Dann sollte man sich gleich heute noch einen tollen Sandkasten für die Kleinen besorgen im eigenen Garten aufstellen.

Familien, die das Glück haben in einem schönen großen Haus zu wohnen mit eigenem Garten, können ihren Kindern viel Freiheit schenken. Ein Sandkasten für Kinder im eigenen Garten verleiht nicht nur mehr Spielfreiheit für die Kinder, sondern gibt den Eltern auch Sicherheit, denn sie haben ihre Sprösslinge immer im Blick.

Mittlerweile gibt es viele Formen und Bauweisen von Sandkasten. Für welche Art man sich entscheidet ist vollkommen dem individuellen Geschmack überlassen. Der Sandkasten, oder weitläufig auch als Sandkiste bekannt, ist in den meisten Fällen durch Steine, Holzbretter oder Kunststoffplanken abgezäunter Bereich. Im Inneren dieses Bereiches befindet sich der feine Sand, der sich ideal zum Spielen und Bauen von Burgen und Schlössern eignet. Die Grube an sich sollte mindestens vierzig Zentimeter bis zu einem halben Meter tief und mit feinem Sand befüllt sein. Um Sicherheit für die Kinder beim Spielen und Buddeln zu gewährleisten darf die Grube keinesfalls zu tief und auch nicht zu flach angelegt werden. Möchte man seine eigene Sandkiste errichten, gibt es zahlreiche Portale im Internet oder Fachgeschäfte, die mit Tricks und Tipps zur Seite stehen. Ratsam ist es definitiv auch, die ausgehobene Grube mittels Gewebefolie oder einem Gitter abzudecken und danach erst den Sand einzufüllen. Dies verhindert das Einbrechen von Höhlen oder Löchern, in denen sich die Kids verletzen könnten. Kinder lieben es im Sandkasten mit Freunden und Nachbarn zu spielen und nehmen diesen oft über das Grundschulalter hinaus noch als Rückzugs- und Spielraum wahr.

Wer nicht die Möglichkeit hat sich eine eigene Sandkiste im Garten zu errichten, hat die Möglichkeit jene in Grünanlagen und auf Kinderspielwiesen zu nützen. Hier trifft man meist eine Menge Gleichgesinnter und die Kinder können sich miteinander beschäftigen und erste soziale Kontakte knüpfen. Bei solch öffentlichen Sandkästen sollte darauf Acht gegeben werden, dass der Sand in regelmäßigen Abständen, mindestens alle zwei Jahre, ausgewechselt wird. Dies dient vor allem hygienischen Zwecken.