Eine Solar Brunnenpumpe bietet Wasser auch ohne Strom

In den abgelegenen Gegenden ist Wasser wegen des fehlenden elektrischen Stromes nur schwer zu beschaffen. Doch eine Solar Brunnenpumpe schafft Abhilfe.

solar brunnenpumpe
Foto: © Erich Keppler / http://www.pixelio.de

Man kann durchaus ohne den Luxus einer Großstadt leben, sodass ein Ort, der zum Beispiel keinen Anschluss an das öffentliche Stromnetz hat, keineswegs zum Bewohnen ungeeignet ist. Was man allerdings überall benötigt ist Wasser. Das liegt daran, dass der Mensch täglich mindestens drei Liter Wasser zu sich nehmen und obendrein Körperhygiene betreiben muss, um gesund zu bleiben, was ohne Wasser leider nicht möglich ist. Wenn ein Haus nicht an das Stromnetz angeschlossen ist, ist es noch unwahrscheinlicher, dass es über eine Wasserversorgung verfügt. Die einfachste Lösung in diesem Fall ist ein Brunnen.

Doch die so einfach klingende Lösung erschwert den Alltag erheblich, weil man jeden Liter Wasser eigenhändig holen muss. Eine Pumpe braucht Strom und kann deshalb nicht überall eingesetzt werden. Hier bietet sich eine Solar Brunnenpumpe an, denn sie schafft auch in abgelegenen Gegenden ein Stück Komfort.

Bei einer Solar Brunnenpumpe handelt es sich meistens um eine Tauchdruckpumpe, also eine Art der Pumpe, die im Wasser eingetaucht ist, wenn sie arbeitet und so auch gekühlt wird. Ein großer Vorteil dieser Technik ist, dass die Pumpe selbst nur wenig Platz braucht, sodass der Brunnen nicht besonders breit sein muss.

Das größte Problem dieser Technik ist allerdings der Stromverbrauch. Ein Solar-Panel müsste relativ groß sein, um die Leistung zu liefern, die benötigt wird, um eine entsprechende Menge Wasser ins Haus zu pumpen, wenn der Wasserhahn aufgedreht wird. Außerdem würde die Konstruktion nachts aufgrund des mangelnden Lichteinfalls nicht mehr funktionieren, sodass man sie durch einen Speicher erweitert. Der Speicher ist entweder eine Batterie oder ein Wassertank.

Wenn eine Batterie verbaut ist, wird sie von den Solarzellen tagsüber aufgeladen, sodass auch nachts und bei Schatten genug Energie zur Verfügung steht, um die Wasserversorgung aufrecht zu erhalten. Im Falle des Tanks wird die elektrische Energie der Solarzelle sofort dafür aufgebraucht Wasser zu pumpen, welches erst mal in einem Tank gespeichert wird. Wenn es gebraucht wird, fließt es dank der Schwerkraft in die Wohnung und kann genutzt werden.

Inhalt

Rubriken