DAX+0,53 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,04 % Öl (Brent)-0,91 %

Gartenbeleuchtung – Sicherheit und nettes Dekor

Bei der Gartenbeleuchtung gibt es so viele Möglichkeiten, dass man sich damit ein ganz individuelles Ambiente in seiner grünen Oase schaffen kann.

Besonders beliebt bei der Gartenbeleuchtung sind die Solarleuchten. Sie sind preiswert, können einfach in die Erde gesteckt werden und verursachen keine Stromkosten. Sie besitzen integrierte Akkus, in denen die Energie gespeichert wird, die tagsüber aus der Sonneneinstrahlung gewonnen werden kann. Damit können sie je nach Alter und Leistungsstärke der Akkus bis weit in die Nacht hinein Licht abgeben und den Verlauf der Gartenwege markieren. Sie reichen allerdings nicht aus, um der Verkehrssicherungspflicht auf öffentlichen Wegen in vollem Umfang nachkommen zu können.

Hier bieten sich die Pollerleuchten an. Diese Form der Gartenbeleuchtung ist in vielen Materialien und Dekoren erhältlich. Das Angebot reicht von Oberteilen, die einer schmiedeeisernen Laterne ähneln bis hin zu schmalen stangenartigen Gebilden, die auf den ersten Blick an eine überdimensionale Zigarette erinnern. Pollerleuchten sind aber auch in Kastenform mit einer Hülle aus Edelstahl erhältlich. Diese Form kommt häufig auf den Campingplätzen zum Einsatz, bei denen in der ganzen Nacht die Wege zu den sanitären Einrichtungen beleuchtet werden müssen, ohne dass das Licht die Camper in den Zelten beim Schlafen stört. Auch zierliche Bauarten in Form von Blüten und Pflanzen findet man in den einschlägigen Lampenshops.

Wer flexibel bleiben möchte, der kann seine Gartenbeleuchtung, die er beispielsweise nur für größere Partys benötigt, auch durch kleine Stehleuchten schaffen, die für den Outdoor Einsatz geeignet sind. Auch hier gibt es Modelle, bei denen keine Verkabelung notwendig ist, weil sie mit einem Akku bestückt worden sind. Sie haben den Vorteil, dass ihr Standort jederzeit verändert werden kann und man sie auch auf der Terrasse oder in der Sitzecke verwenden kann. Die Formenvielfalt bei dieser Art Lampen ist gigantisch und man findet sogar Bauarten, die mit Petroleum oder anderen brennbaren Flüssigkeiten arbeiten und den Gemütlichkeitsfaktor durch ihr anheimelndes Licht noch verstärken können.

Wer abends noch grillen oder einfach gemütlich beisammen sitzen möchte, der wird häufig von Mücken und anderem fliegenden Getier geplagt. Da ist es gut, dass es eine Gartenbeleuchtung gibt, die dieses Problem gleich mit beheben kann. Hier wird mit einem speziell zusammen gestellten Lichtspektrum gearbeitet, das diese Tiere anzieht. Bei einer Berührung mit der Lampe gehen sie zugrunde und können die Partygäste und Garteninhaber nicht länger belästigen.

Inhalt

Rubriken