Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,53 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,39 % Öl (Brent)+0,59 %

Hängematte Gestell - wenn die Bäume im Garten fehlen

Ein Hängematte Gestell ersetzt die Bäume im Garten. Früher hat man die Hängematte zwischen den Bäumen aufgehängt, heute benutzt man dazu ein Stahlrohr-Gestell. Man ist ortsunabhängig und nicht auf Bäume angewiesen.

Wer im Freien seinen Mittagsschlaf halten oder im Sommer an der frischen Luft nächtigen will, braucht eine Schlafgelegenheit. Das Bett im Freien ist etwas ungewöhnlich und schwer zu transportieren. Eine Hängematte ist aber leicht und schnell aufgehängt. Man braucht dazu aber stabile Verankerungspunkte, beispielsweise Bäume. Wo diese fehlen, hilft das Hängematte Gestell. Es gibt verschiedene Ausführungen.

Das einfachste Gestell geht davon aus, dass wenigstens ein stabiler Baum - es kann auch ein fest verankerter Haken in der Hauswand sein - zur Verfügung steht. Dann braucht man nur einen weiteren festen Punkt für die Hängematte. Dazu steckt man zwei Pfähle mit Stahlnägeln schräg entgegen der Hängerichtung und im Winkel in die Erde. Dieses Gestell wird als Auflage für das Hängematten-Seil benutzt, das über das Gestell geführt und dahinter im Boden verankert wird. Die beiden Pfähle dienen als Stütze. Ob diese Konstruktion eine Beanspruchung der Hängematte durch lebhafte Kinder aushält, sei dahingestellt. Man sollte sie möglichst niedrig über dem Erdboden befestigen, dann ist der Schaden im Falle des Falles nicht so groß.

Gängiger ist da das Hängematte Gestell aus Stahlrohr, meist steckbar, damit die Einzelteile leichter zu transportieren sind. Zwischen den beiden seitlichen Rohren, die eventuell sogar je nach Größe der Matte verstellbar sind, wird die Matte befestigt. Breite Füße sorgen für die Stabilität des Gerüstes. Auch hier gibt es Varianten. Sowohl bei Gestell als auch bei der Matte sollte man auf Qualität achten. Wenn die Matte oder ihr Befestigungsseil reißt, fällt man auf das Bodenrohr - das kann weh tun. Derartige Gestelle gibt es auch aus Holz verschiedener Art. Je nach Ausführung ist das Holzgerüst stabil, obwohl es im Gegensatz zum Stahlgerüst federn kann. Auch hier gilt: das Gestell muss ausreichend große Füße haben, damit es nicht beim Ein- oder Aussteigen seitlich weg kippt.

Das Gestell gibt es im Fachmarkt für Camping und in entsprechenden Kaufhaus- oder Baumarktabteilungen. Da kann man eventuell auch ausprobieren. Auch im Internet gibt es viele Anbieter. Hier kann man sich besser über die verschiedenen Arten informieren.

Inhalt

Rubriken