Robuste Schmutzwasserpumpen für Keller oder Baugrube

Schmutzwasserpumpen kommen besonders häufig zum Einsatz, wenn Keller oder auch Baugruben entwässert werden sollen. Die gute Pumpe erweist sich als sehr robust und bringt auch ein komfortables Selbstansaugungssystem mit.

Damit Schmutzwasser aus Kellern schnell abgepumpt werden kann, sind robuste Schmutzwasserpumpen eine gute Lösung. Hier können mittels integrierten Selbstansaugungssystems schnelle und einfache Absaugungen erzielt werden. Schmutzwasserpumpen weisen darüber hinaus die Eigenschaft auf, dass auch kleine Steinchen oder aber gröbere Verschmutzungen im Wasser für sie kein Problem darstellen. So können in Kellern oder aber bei witterungsbedingten Überflutungen schnelle Absaugungen mit Schmutzwasserpumpen erfolgen, ohne dass hier auf größere oder kleinere Schwebeteilchen im abzusaugenden Wasser Rücksicht genommen werden muss. Neben dem Abpumpen von Wasser im Keller kann diese Pumpe auch für das Abpumpen von Gartenteichwasser genutzt werden und auch auf Baustellen ist eine robuste Pumpe umfassend einsetzbar. Natürlich stellt für die gute Pumpe auch das Regenwasser oder auch klares Wasser keine Probleme dar. Einzige Ausnahme für die Nutzung der Pumpe bilden hier Fäkalien oder aber brennbare Flüssigkeiten, die mit dieser Pumpe keinesfalls in Kontakt gebracht werden dürfen.

Wenn die Pumpe im Gartenteich oder auch im Swimmingpool zum Einsatz kommt, sollte darauf geachtet werden, dass ein sogenannter Fehlerstromschalter innerhalb der Zuleitung vorhanden ist. Die Pumpe sollte im Swimmingpool auch nur zum Einsatz kommen, wenn sich keine Personen im Swimmingpool aufhalten. Nur speziell deklarierte Pumpen dürfen auch dann betrieben werden, wenn sich Personen im Swimmingpool aufhalten. Unterschieden werden Pumpen generell in die Modelle, die selbstansaugend tätig sind oder aber Modelle, die mit einem speziellen Mechanismus versehen erst dann ihre Aufgabe wahrnehmen, wenn ein festgelegter Wasserstand erreicht ist. Wenn die Pumpe angeschafft wird, sollte bereits vorher genau überlegt werden, mit welchem Antrieb die Pumpe betrieben werden soll. Hier besteht sowohl die Möglichkeit, die Pumpe elektrisch anzutreiben, als auch auf den Diesel- oder Benzinmotor zurückzugreifen. Für alle Pumpen gleichermaßen gilt, dass sie nach Gebrauch mit klarem Wasser durchspült werden sollten, um Verkrustungen, die sich als Lehm, Zement oder Kalk ergeben zu vermeiden und die Langlebigkeit zu erhöhen.