checkAd

Terrassengestaltung für eine gemütliche Atmosphäre

Für eine gemütliche oder elegante Terrassengestaltung bieten sich vielfältige Möglichkeiten an. Terrassen können gepflastert sein, aus Holz errichtet werden oder betoniert und gefliest sein. Jede Bauart hat ihre Vorzüge.

terrassengestaltung
Foto: © chryvette / http://www.pixelio.de

Für eine ästhetische Terrassengestaltung bieten sich viele verschiedene Möglichkeiten an. Welche dieser Möglichkeiten zur Anwendung kommt, das hängt von den persönlichen Vorlieben und dem Geschmack der Hausbesitzer ab. Auch die Lage der Terrasse und die verfügbare Fläche nehmen Einfluss auf die endgültige Gestaltung. Häufig ist die Terrasse zumindest teilweise in den Grundriss des Hauses einbezogen, so dass sie zum Teil oder sogar vollständig überdacht ist. Die meisten Terrassen jedoch befinden sich unter freiem Himmel. All das sind Voraussetzungen, die bei der Terrassengestaltung zu berücksichtigen sind.

Das Hauptgestaltungselement einer Terrasse ist wohl der Boden. Sehr pflegeleicht ist eine Terrasse, die aus Beton gegossen und mit Keramikfliesen, die für den Außenbereich geeignet sind, gefliest wird. Terrassenfliesen werden in vielfältigen Designs angeboten. Sehr edel wirken Fliesen aus Naturstein und Marmor. Der große Vorteil einer gefliesten Terrasse besteht darin, dass zwischen den Fugen kein Gras oder Unkraut wachsen kann. Zudem lassen sich geflieste Terrassen aufgrund der ebenen Fläche sehr leicht reinigen.

Ursprünglicher und naturnäher wirkt eine Terrasse, die aus groben Steinen gepflastert ist. Das Altstadtpflaster oder ein mediterranes Pflaster sind sehr beliebt für Terrassen. Dieses Pflaster kann auf Gartenwegen und Hauseinfahrten fortgesetzt werden, so dass ein einheitliches Bild gegeben ist. Gerade ein antikes oder mediterranes Pflaster bietet aber keinen ebenen Untergrund, so dass immer die Gefahr besteht, dass Tische und Stühle auf der Terrasse keinen festen Stand haben. Lediglich das sehr schlichte Pflaster mit großen quadratischen Platten erzeugt eine ebene Fläche, ist aber dafür nicht sehr ansehnlich. Um den Nachteil des Gras- und Unkrautwachstums in den Fugen des Pflasters auszugleichen, bietet sich die Verwendung einer festen Fugenmasse anstelle von Sand an.

Sehr wohnlich und gemütlich wirken Holzterrassen. Sie bilden einen ebenen Untergrund und verbreiten eine gewisse Wärme. Zur Verwendung sollte jedoch ausschließlich Bankirai- oder Teakholz verwendet werden, das witterungsunempfindlich ist und nicht regelmäßig behandelt werden muss.

Inhalt

Rubriken