checkAd

Was ist beim Bäume schneiden zu beachten?

Wer seine Hecken und Bäume schneiden möchte, der sollte die natürlichen Zyklen kennen, um ihnen und nistenden Vögeln durch den Schnitt keinen nachhaltigen Schaden zuzufügen.

Grundsätzlich kann man das ganze Jahr über Bäume schneiden. Allerdings geht man zu bestimmten Zeiten das Risiko ein, dass man Zweige abtötet, die Fruchtansätze haben, und so einen Teil der möglichen Ernte einbüßt. Auch während der Brutzeit der Vögel sollte man möglichst nicht schneiden. Ist es dennoch nötig, sollte man Vorsicht walten lassen und auf eventuelle Gelege achten. Das gilt sowohl bei Hecken als auch bei Bäumen.

Wer im Frühjahr Bäume schneiden möchte, der sollte daran denken, dass ein Baum auch daran sterben kann, dass der Saft aus den Schnittwunden austritt und die anderen Äste dadurch nicht mehr richtig versorgt werden können. Deshalb sollte optimaler Weise im sehr zeitigen Frühjahr geschnitten werden, wenn der eigentliche Austrieb noch nicht begonnen hat. In diesen Zeitraum sollte man auch einen Radikalschnitt zur Verjüngung des Baumes legen. Auch sollte man Bäume nicht mehr ab Ende August schneiden. Das liegt daran, dass sich dann neue Triebe nicht mehr komplett ausbilden können. Im Winter besteht dann die Gefahr, dass die unfertigen Triebe vollständig erfrieren könnten und der ganze Baum Schaden nimmt.

Wenn man wegen eines Schädlingsbefalls Bäume schneiden muss, dann empfehlen sich die Zeiten, in denen der Baum am schnellsten wächst. Die Experten empfehlen dafür die ersten Sommermonate. Es gibt allerdings auch Schädlinge und Baumkrankheiten, bei denen man sofort reagieren muss und nicht auf den optimalen Zeitraum warten kann. Das ist vor allem bei Obstbäumen der Fall. Hier sind die Fachberater und Magazine der Kleingartenvereine und regionalen Organisationen gute Ansprechpartner.

Neben den grundlegenden Regeln zum Schneiden von Bäumen gibt es auch Empfehlungen für den Heckenschnitt. Naturschützer raten dringend davon ab, dichten Hecken zwischen März und Juli einem Radikalschnitt zu unterziehen. Hier können verschiedene Vogelarten beim Brüten gestört oder sogar verletzt werden. Trotzdem kann man die Hecken in Form bringen, indem man störende und über die Fläche hinausragende Triebe vorsichtig einkürzt. Je nach Verbreitungsgebiet der verschiedenen Vogelarten muss man bis Ende August mit bewohnten Vogelnestern in den Hecken rechnen.

Wer Bäume schneiden möchte, die zu den Obstbäumen gehören, der sollte daran denken, dass die meisten Früchte Luft und Sonne zum Reifen benötigen. Sie sollten also durchaus etwas mehr ausgelichtet werden, als man das bei Ziergehölzen tun würde. Ein gründlicher Baumschnitt beugt auch dem Befall mit Schädlingen vor.

Inhalt

Rubriken