wallstreet:online
39,65EUR | -1,15 EUR | -2,82 %
DAX+0,72 % EUR/USD-0,36 % Gold+0,07 % Öl (Brent)+1,96 %

Wintergarten: Preise können sehr unterschiedlich sein

Menschen ziehen sich gerne in Wintergärten zurück, um dort das warme Sonnenlicht auch zur kälteren Jahreszeit zu genießen. Pflanzen können in diesem Raum optimal überwintern. Wintergarten Preise sind sehr verschieden.

wintergarten preise
Foto: © Erika Hartmann / http://www.pixelio.de

Unter einem Wintergarten versteht man einen Gebäudeteil, der zusätzlich angebaut wurde. In der Regel besteht dieser zum größten Teil aus Fensterglas. Teilweise werden aber auch Faltwände zur Konstruktion von Wintergärten verwandt. Hiervon abhängig sind auch die unterschiedlichen Wintergarten Preise.

Wintergärten sind so gestaltet, dass sie Pflanzen das Wachstum auch bei kälteren Außentemperaturen, also besonders im Winter, ermöglichen. Sie funktionieren wie ein Treibhaus, wobei durch ihre oftmals aus Glas gefertigten Wände viel Sonnenlicht in das Innere des Wintergartens dringen kann. Nicht nur Pflanzen werden so zum Wachstum angeregt, auch eine sehr angenehme Temperatur im Inneren des Wintergartens entsteht. Eine Heizung ist demnach in Wintergärten meist nicht erforderlich. Den größten Wärmeeffekt erzielt man, wenn man den Wintergarten so anlegt, dass er in Richtung Süden liegt. Auf diese Weise lassen sich die meisten Sonnenstunden ausnutzen.

Allerdings sind im Winter Sonnentage keine Regel. Deshalb sollte man schon beim Bauen eines Wintergartens Wert auf eine Tür legen, damit sich der Wintergarten zum Wohnbereich hin abriegeln lässt. Andernfalls würde der Wintergarten vom Wohnhaus unnötigerweise beheizt. Wintergärten sind nämlich keine guten Wärmespeicher, da sie durch ihre Glasfronten schnell Wärme verlieren.

Die Wintergarten Preise sind auch abhängig von der Funktion, die ein Wintergarten erfüllen soll. Ein sogenannter kalter Wintergarten weist eine Temperatur von ungefähr 5 Grad Celsius auf. Dieser schützt Pflanzen bei der Überwinterung vor Frost.

Ein sogenannter mittelwarmer Wintergarten ist hingegen auf Pflanzen ausgelegt, die beispielsweise aus den Subtropen stammen, also ein wärmeres Klima bevorzugen. Der sogenannte warme Wintergarten hingegen beheimatet tropische Pflanzen und ist zudem auch als Wohnraum nutzbar. Zu allen Jahreszeiten kann man sich in warmen Wintergärten aufhalten, ohne frieren zu müssen. Vielfach wird dann beispielsweise ein Essplatz oder aber ein Ruheraum in dieser Form des Wintergartens eingerichtet, da er aufgrund seiner Freundlichkeit sowie Pflanzenvielfalt eine angenehme Wirkung auf Menschen hat.

Inhalt

Rubriken