DAX+0,61 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,07 % Öl (Brent)+0,82 %

Zum Rasen säen gehören einige Arbeitsschritte

Wer einen neuen Rasen säen möchte, sollte einige sehr wichtige Arbeitsschritte einhalten. Nur so erhält man auch eine gesunde und gleichmäßige Rasenfläche.

Zu einem schönen Garten gehört zweifelslos auch ein gepflegter Rasen. Wenn dieser allerdings schon sehr alt ist, kann es vorkommen, dass er an einigen Stellen nicht mehr ordentlich nachwächst oder auch gelbe Stellen beinhaltet. In einigen Fällen wirkt die Rasenfläche auch aufgrund von Moos sehr ungepflegt und kann nur noch unter schweren Bedingungen gemäht werden. Wer nun seinen Gartenbereich neu gestalten möchte, sollte am besten zwischen den Monaten März und April mit der Aussaat beginnen. Doch damit der Rasen auch vernünftig gedeihen kann, sollten einige wichtige Arbeitsschritte eingehalten werden. Als erstes sollte die komplette Fläche vorbereitet werden. Hierfür muss die Rasenfläche von Unkraut befreit und auch mehrmals umgegraben werden. Dadurch wird der Boden aufgelockert und Unkraut, wie zum Beispiel Klee oder auch Löwenzahn, können sich auf der Rasenfläche nicht mehr so gut einnisten. Anschließend empfiehlt es sich, die komplette Fläche zu begradigen und eventuelle Steine zu entfernen.

Bevor man mit dem Rasen säen beginnt, sollte das Beet ungefähr ein bis zwei Wochen unbehandelt ruhen. Während dieser Zeit sollte man immer wieder kontrollieren, ob sich ungeliebtes Unkraut bildet und dieses dann gegebenenfalls auch entfernen. Nun kann man mit der eigentlichen Aussaat des Rasens anfangen. Hierbei ist zu beachten, dass man ausschließlich hochwertiges und frisches Saatgut verwendet, denn dadurch erhöht sich die Keimquote und der Rasen wird prächtig und vor allem auch gleichmäßig wachsen.

Beim Rasen säen sollte man auf jedem Quadratmeter ungefähr 20 bis 30 Gramm Saatgut ausstreuen. Wichtig ist hierbei, dass die einzelnen Samen auch wirklich gleichmäßig verteilt werden. Größere Rasenflächen können am besten mithilfe eines Streuwagens bestreut werden. Nachdem alle Rasensamen verteilt wurden, sollten diese mit einer Walze oder auch mit einem Trittbrett festgedrückt werden. Anschließend lohnt es sich, auf die Fläche einen Startdünger aufzutragen. Dieser versorgt die jungen Keime mit zusätzlichen Nährstoffen. Danach muss die neue Rasenfläche kontinuierlich gegossen werden.