Abflussverstopft: Erste Hilfe bietet die Saugglocke!

Stellt man fest, dass der Abfluss verstopft ist, so sollte man auf Chemikalien unbedingt verzichten! Diese können nämlich die Rohrleitungen selbst angreifen. Die Saugglocke ist außerdem billiger und effektiv!

Abflussverstopft? Dann gibt es mehrere Möglichkeiten, wie man auf die Verstopfung reagieren kann. Klassische Rohr-Reiniger, die gerade in Drogeriemärkten zahlreich angeboten werden, um eine Verstopfung zu beheben, sollte man allerdings vermeiden! Diese enthalten nämlich oft sehr scharf wirkende chemische Substanzen, die die Rohre, die sich an den verstopften Abfluss anschließen, angreifen, beschädigen oder gar zerstören könnten. Gerade durch Ätzungen entstandene Haarrisse in den Leitungen könnten erheblich schwerwiegendere und damit deutlich kostenintensivere Wasserschäden in anderen Bereichen des Wohnhauses entstehen lassen.

Statt zu Chemiekeulen sollte man zuallererst zu einer relativ günstigen Saugglocke greifen, auch Pümpel genannt, die man zudem immer wieder einsetzen kann. Diese kann auch bei einer verstopften Toilette verwandt werden. Wichtig ist, dass die rote Saugglocke den verstopften Abfluss ganz abdeckt und auch selbst von Wasser umschlossen ist. Dann sollte man die Saugglocke an ihrem Stiel umfassen und stetig schnell hochziehen und wieder herunterdrücken, so dass man eine Sogwirkung erzielt, durch die die Verstopfung gelöst wird. In den allermeisten Fällen können Verstopfungen so schnellstens beseitigt werden.

Abflussverstopft? Das kann aber auch bedeuten, dass es sich um eine äußerst hartnäckige Verstopfung handelt, die sich nicht durch eine bloße Sogwirkung beseitigen lässt. Hier ist auf eine Spirale, die man in jedem Baumarkt für wenige Euros erwerben kann, zurückzugreifen. Mit einer Abflussspirale ist es nämlich auch möglich, tief in Abflüsse und deren angeschlossene Rohre vorzudringen, um Verstopfungen unmittelbar anzugehen.

Die Spiralen gibt es in verschiedenen Längen. In der Regel sollte man Spiralen mit maximal zwei Metern Länge nehmen. Indem man die Spirale behutsam in den zu reinigenden Abfluss einführt und sodann die aufgesetzte Kurbel durch ständiges Drehen betätigt, kann man mithilfe kreisender Bewegungen auch in weit entlegene Bereiche des Abflusses vordringen, um diese zu reinigen. Man sollte ab und an heißes Wasser in den Abfluss schütten, um die bereits losgelösten Verstopfungsteile wegzuspülen.

Hat man eine Verstopfung im Abfluss des Waschbeckens, so kann man den Siphon, das sich an das Waschbecken anschließende Abflussrohr, mit der Hand oder vorsichtig mit einer Rohrzange aufdrehen, um ihn zu reinigen oder gegebenenfalls auszutauschen. Vorher sollte man aber einen Eimer unter diesen stellen, falls Wasser austritt.

Inhalt

Rubriken