DAX-0,23 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,33 % Öl (Brent)+2,99 %

Achsvermessung Anleitung besonders für Laien hilfreich

Nicht immer möchte man bei jeder Kleinigkeit eine Autowerkstatt aufsuchen und gleich Geld für eine Messung bezahlen. Manchmal kann eine Achsvermessung Anleitung hilfreich sein, um im Vorfeld Fehler festzustellen.

Wer täglich viele Kilometer mit seinem Auto unterwegs ist, der kommt auch um häufige Kontrollen der Fahrzeugteile nicht herum. Wird das Auto viel bewegt, besteht auch ein erhöhtes Risiko, dass kleine Patzer beim Fahren passieren können. Die können unter Umständen die Notwendigkeit einer Korrektur nach sich ziehen. Wer beispielsweise eine Bordsteinkante übersehen hat und damit einseitig kollidiert ist, der hat in der Folge meistens ein Problem mit der Spur des Fahrzeuges. Das Auto läuft nicht mehr in der Spur und eine Achsvermessung und die sich anschließende Korrektur der Fehlstellung wird damit notwendig.

Wer sich selbst helfen will, weil er die Kosten für die Werkstatt sparen möchte, der benötigt im Allgemeinen auch eine Achsvermessung Anleitung, nach der er arbeiten und die Fehlstellung korrigieren kann. In einer Werkstatt mit Hebebühne und einem Achsprüfstand ist das kein Problem, aber in der eigenen Garage, wo weder das eine noch das andere vorhanden ist, kann man nur nach der althergebrachten Achsvermessung Anleitung vorgehen. Die Fläche, auf der das Fahrzeug während der „Achsvermessung“ steht, muss absolut in Waage sein. Ein gerades Brett, das die Felgen abdeckt und lang genug ist, kann hier als Notbehelf dienen. Dazu müssen die Räder nach Augenmaß in Geradeausstellung gebracht werden. Das Brett wird nun fest an die Felge gedrückt, wobei darauf zu achten ist, dass der Abstand der Kante des Brettes und der der Felge auf beiden Seiten gleich ist. Mit einem Stift wird jetzt an der einen Seite des Brettes ein Strich auf den Boden gezogen und das Gleiche wird auf der anderen Seite gemacht. Nachdem das Auto weggefahren wurde, können nun die Abstände der jeweiligen Striche ausgemessen werden. Sind beide Abstände gleich, liegt keine Veränderung vor, die einer Korrektur bedarf.

Bei auftretenden Abweichungen läuft das Fahrzeug nicht mehr in der Spur, die damit neu eingestellt werden muss. Auch das kann man bei den meisten Autos nach Anleitung selbst tun oder man überlässt es doch der Werkstatt. Diese Anleitung ist natürlich nicht vergleichbar mit den Werten, die mit einem Achsprüfstand ermittelt werden können, aber sie liefert annähernde Werte.