checkAd

Die Dampfdusche: Urlaub für die Seele

Schon in den alten Hochkulturen waren Dampfbäder als Ort zur Reinigung des Körpers bekannt. Die moderne Dampfdusche versteht sich als Wellnesstempel für den Urlaub im heimischen Bad.

In Zeiten, in denen die Hektik immer mehr zunimmt, steht die Regeneration des Körpers und der Seele bei vielen Menschen im Vordergrund. Übermäßiger Stress und Anspannung im Alltag bewirken eine höhere Anfälligkeit für Krankheiten. Eine Dampfdusche bietet die Gelegenheit Gesundheit, Erholung und Entspannung ins eigene Badezimmer zu holen. Neben dem Faktor Entspannung bewirken Dampfduschen gesundheitliche Prävention und bilden eine sinnvolle Grundlage für die kosmetische Hautpflege.

Der etwa 34 bis 36 Grad heiße Dampf mit einer Luftfeuchtigkeit von 100% versetzt den Körper in ein künstliches Fieber, bei dem Krankheiterreger zerstört werden. Kombiniert mit Wechselduschen wird das Immunsystem gestärkt. Auch der Herz- Kreislaufapparat profitiert von der positiven Wirkungsweise des Dampfes, da sich der Blutdruck senkt und der Stoffwechsel angeregt wird. Sportler lieben die wohltuenden und Muskel entspannenden Aspekte von Dampfbädern. Durch eine erhöhte Durchblutung kann die Haut glatter und straffer aussehen, was gerade bei Frauen ein gern gesehener Nebeneffekt ist. Auch reinigt der Dampf die Poren und regt den Zellstoffwechsel an – ein frischeres Aussehen ist die Folge.

Alle Dampfduschen sind mit den gleichen Bauteilen ausgestattet. Da es sich um geschlossene Systeme handelt, die aus vier Seitenwänden sowie einer geschlossenen Wanne und einem geschlossenen Dach bestehen, wird ein Ausbreiten des Dampfes im Badezimmer verhindert. Teil eines jeden Systems ist ein Abluftventil, das an ein externes Abluftsystem angeschlossen werden muss. Der durch einen Generator erzeugte Wasserdampf tritt durch Dampfdüsen in die Kabine aus. Dabei wird mit Hilfe eines Temperaturfühlers die Temperatur in der Dampfdusche überprüft. Das verwendete Wassersystem ist oft ebenfalls geschlossen, wobei das am Boden aufgefangene Wasser gefiltert und wieder zum verdampfen verwendet wird. Viele Dampfduschen verfügen über sinnvolle Extras, die das Wohlfühlgefühl noch beträchtlich erhöhen. So besitzen manche Produkte eine Duftbox, in die ätherische Öle eingefüllt werden können. Integrierte farbliche Beleuchtung und entspannende Klänge helfen den Alltag zu vergessen. Einstellen kann man die unterschiedlichen Programme über hochwertige integrierte Touch-Screen-Bildschirme, die meist an der Rückseite der Kabine angebracht sind. Je nach Fabrikat befinden sich Sitzgelegenheiten in der Kabine, oder die Dampfdusche kann zusätzlich als Whirlpool genutzt werden.