Die Zylinderkopfbearbeitung beinhaltet viele Schritte

Wenn der ansonsten leistungsstarke Motor plötzlich streikt, sollte man eine Zylinderkopfbearbeitung durchführen lassen. Die Bearbeitung sollte nur durch Firmen mit besonderen Fachkenntnissen erfolgen.

In der Zylinderkopfbearbeitung gibt es ständig neue Veränderungen und Entwicklungen. Diese sind notwendig, damit der Zylinderkopf fachmännisch bearbeitet werden kann. Wird er es nicht, so wirkt sich das negativ auf die Motorleistung aus. Auch leistungsstarke Motoren können durch einen schlecht bearbeiteten Zylinderkopf immer wieder abwürgen. Daher sollte man sich immer wieder vor Augen halten, dass zu einem guten Zylinderkopf auch die richtige Montage, eine gute Auspuffanlage und eine fehlerfreie Gemischaufbereitung gehört. Viele Fachfirmen nutzen zur Zylinderkopfbearbeitung das DZT-Microrollierstrahlen. Das DZT-Microrollierstrahlen dient zur Reinigung, Oberflächenveredelung sowie zur Reibungsminimierung von Kanälen, Ventilen, Brennräumen, Kolben, Nockenwellen und anderen Teilen. Zudem führt es zu einer Standzeitverlängerung und Leistungssteigerung.

Das DZT-Microrollierstrahlen beinhaltet insgesamt vier Arbeitsstufen. Die Stufe 1 enthält das Optimieren von Kanälen, die Anpassung des Strömungsverhältnisses von Einlasskanälen zu Auslasskanälen, das Auspolieren von Winkelkanten, eine Anpassung der Vergaserflansche, das Planfräsen des Zylinderkopfes, die Abstimmung des Ventilfederdrucks und zum Abschluss den Zusammenbau des Kopfes. Die Stufe 2 beinhaltet alles aus der Stufe 1. Zudem gehören zu diesem Arbeitsschritt die 5-Winkel Ventilsitzbearbeitung und das Auslitern der Brennräume. In der Stufe 4 fallen wiederum alle Arbeitsschritte von Stufe 1 bis Stufe 3 an. Zudem enthält diese Stufe die Optimierung des Gasdurchsatzes innerhalb der Kanäle. Dies geschieht entweder durch den Einsatz von Epoxidharz oder durch Aufschweißen. In der letzten Stufe sind alle Schritte von der 1. bis zur 3. Stufe enthalten. Außerdem beinhaltet dieser Arbeitsschritt eine spezielle Sitzbearbeitung für die Übermaßventile und die Auswechslung des Ventilsitzes für besonders große Ventile. Zudem enthält diese Stufe den Einbau von deachsierten Führungen und mehr.

Durch die präzise Zylinderkopfbearbeitung in einzelnen Schritten wird kein wichtiger Arbeitsbestandteil vergessen. Somit glänzt der Zylinderkopf anschließend durch eine Leistungssteigerung und durch eine Verlängerung der Standzeit.