DAX+0,86 % EUR/USD-0,43 % Gold-0,47 % Öl (Brent)+0,90 %

Heimwerken – mit Spaß individuelle Ergebnisse erzielen

Heimwerken muss nicht heißen, dass es Geld einzusparen gilt. Mit selbst gearbeiteten Stücken für das Zuhause kann auch eine gute Entspannung zum alltäglichen Stress erreicht werden, individuelle Stücke inklusive.

heimwerken
Foto: © RainerSturm / http://www.pixelio.de

Wer Heimwerken möchte, kann inzwischen nicht nur über zahlreiche Magazine im Zeitschriftenfachhandel Hilfen und Tipps bekommen. Auch das Internet ist zu einer sehr guten Quelle geworden, um Anregungen und auch wertvolle Hinweise von Profis für das Heimwerken zu bekommen. Ob es sich um einfache Ratschläge für die Verarbeitung von Tapeten handelt oder aber eine umfassende Anleitung für den Bau individueller Möbel gefragt ist – das Internet kombiniert mit den Fachzeitschriften kann hier gute Unterstützung bieten, damit auch die ersten Versuche beim Heimwerken schon erfolgreich verlaufen. Zudem spielt natürlich das richtige Werkzeug eine Rolle, wenn es um erfolgreiches Heimwerken geht. Die Regel lautet hier immer, dass Markenware sinnvoller ist als Billigwerkzeuge aus dem Discounter. Gerade für Elektrogeräte ist es sehr wichtig, dass diese sowohl TÜV-Zeichen als auch das GS-Zeichen aufweisen, da nur dann eine sichere Arbeit mit dem Elektrogerät gewährleistet ist. Gerade Asienimporte werden häufig nicht gründlich geprüft und erhalten folglich auch nicht die genannten Auszeichnungen. So können diese Geräte dann häufig aufgrund mangelhafter Verarbeitung schneller den Dienst aufgeben und auch – was noch viel schlimmer ist – zu einer echten Gefahr beim Heimwerken werden. Qualität geht hier vor und mit einer guten und hochwertigen Ausrüstung wird das Heimwerken dann zu einer Beschäftigung, die individuelle Ergebnisse bringt und die gleichzeitig noch eine entspannende Alternative zum täglichen Stress darstellt.

Und welches sind die Basics, die zum Heimwerken erforderlich sind? Hier gehört ein Maßband mit einer Länge von fünf Metern zur wichtigen Ausstattung. Dazu gehört noch ein Zollstock, eine Wasserwaage und ein guter Zimmermannsbleistift, der auf allen Materialien gleichermaßen gut sichtbare Markierungen anbringt. Ein guter Hammer, mit dem auch Nägel ausgezogen werden können, ist ein weiteres Basic, das übrigens ein Gewicht von 300 Gramm mitbringen sollte. Weiterhin gehören vier Zangen zur Ausstattung: die Wasserpumpenzange, die Kombizange, der Seitenschneider und die Telefonzange. Ein Schraubendrehersatz, dazu ein Ring- und Gabelschlüsselsatz gehören weiterhin zur Ausstattung. Der Fuchsschwanz und die Metallsäge können durch eine gute Stichsäge ergänzt werden. Ein Schleifklotz mit Schleifpapier in verschiedenen Stärken gehört ebenfalls in die Werkzeugkiste. Und nicht zuletzt gehört die Bohrmaschine in die Werkzeugkiste für das erfolgreiche Heimwerken.