DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)+0,68 %

Küche renovieren, anstatt gleich eine neue zu kaufen

Wenn die Einbauküche die ersten Mängel zeigt oder einfach nicht mehr so schön aussieht, die Elektrogeräte aber noch gut sind, dann kann man die Küche renovieren, anstatt gleich eine neue zu kaufen.

küche renovieren
Foto: © Stihl024 / http://www.pixelio.de

Die meisten Einbauküchen haben eine Haltbarkeit von zehn bis fünfzehn Jahren. Nach dieser Zeit muss schon einmal das eine oder andere Elektrogerät ausgetauscht werden, manchmal auch schon früher, und häufig sehen die Schrankfronten nicht mehr so schön aus. Manchmal aber sind die Schränke noch sehr stabil, vor allem dann, wenn es sich um eine qualitativ hochwertige Einbauküche handelt, aber die Fronten entsprechen einfach nicht mehr den aktuellen Trends. Wurden die Elektrogeräte schon einmal ausgetauscht und sind daher noch in einem guten Zustand, dann wäre es schade darum, die Küche einfach zu entsorgen, nur weil sie nicht mehr so schön aussieht. Als eine echte Alternative kann man die Küche renovieren, wenn man ein wenig handwerkliches Geschick und Spaß an der Arbeit mit Holz und Farben hat.

Wie aufwändig die Renovierung einer Küche ausfällt, das hängt immer davon ab, wie die Küchenfronten beschaffen sind. Die Schrankkörper sind eigentlich bei allen Küchen ähnlich, sie bestehen aus beschichteten Spanplatten und nur bei sehr wenigen und teuren Küchen aus massivem Holz. Küchen aus Massivholz sind jedoch von vornherein so beschaffen, dass sie ein Leben lang halten. Sie sind daher meist auch mit Fronten in einem zeitlosen Stil ausgestattet. Am einfachsten lässt sich eine Küche renovieren, deren Fronten aus massivem Holz oder echtem Holzfurnier bestehen. Die Küche bekommt dann schon ein völlig neues Gesicht, wenn man die Schranktüren einfach in einer anderen Farbe gestaltet. Helle Schrankfronten lassen sich zum Beispiel in dunkleren Holztönen lasieren. Wer anstelle seiner alten Naturholz-Küche lieber eine Küche in bunten und kräftigen Farben haben möchte, kann sie in jeder beliebigen Farbe lackieren.

Für das Lackieren bieten sich vor allem Acrylfarben an. Sie sind leicht zu verarbeiten, lösemittelfrei und schaffen eine glatte Oberfläche, wenn man sie mit einer guten Rolle verarbeitet. In der Küche ist es wichtig, dass die Flächen später glatt und leicht zu reinigen sind. Will man nicht nur die Küche renovieren, sondern sie gleichzeitig auch um weitere Schrankelemente erweitern, so bietet sich eine zweifarbige Gestaltung an, da man nur selten die Chance hat, farblich passende Möbel zu finden.

Häufig ist es gar nicht so teuer, einfach neue Schrankfronten zu kaufen. Küchenmöbel sind in der Breite und Höhe genormt, so dass Schrankfronten jeder beliebigen Küche verwendet werden können.