Durch Immobilien-Auktion billiges Haus ersteigern

Bei Versteigerungen können echte Schnäppchen gemacht werden. Manchmal kann schon ein Gebot ausreichen, um an eine Immobilie zu gelangen, die weit unter ihrem tatsächlichen Verkehrswert angeboten wird.

immobilien auktion
Foto: © insektivor212 / http://www.pixelio.de

Nicht nur Gebrauchsgegenstände, wie Regenschirme, Fahrräder, Geldbörsen und vieles mehr werden bei Auktionen versteigert, sondern auch Immobilien wie Ein-und Mehrfamilienhäuser. Ja selbst Gartengrundstücke und Firmen werden versteigert, wenn die Darlehensgeber einen Antrag beim zuständigen Amtsgericht stellen. Dieser Antrag wird dann gestellt, wenn der Kreditnehmer über längere Zeit seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt und keine Besserung der Situation in absehbarer Zeit zu erkennen ist.

Hat man sich dazu entschlossen selbst eine Immobilie zu besitzen, dann kann man an diesen Auktionen teilnehmen und durch ein Gebot ein Haus ersteigern. Bei dem ersten Termin der Versteigerung gibt das Amtsgericht die niedrigste zu bietende Summe vor. Bei dem zweiten Termin wird dieser Betrag noch halbiert und kommt es zum dritten Termin, dann kann jeder selbst ein Gebot abgeben. Nach dem Zuschlag muss das Geld in kurzer Zeit an das Gericht gezahlt werden.

Wer nicht genügend eigene finanzielle Mittel zur Verfügung hat, der kann sich bei einer Bank oder im Internet erkundigen, welche Möglichkeiten geboten werden.

Inhalt

Rubriken