checkAd

Fachwerkhaus bauen – das ist doch aus dem Mittelalter

Ein Fachwerkhaus bauen – das gibt es doch nicht mehr? Sicher nicht in der Form, wie im Mittelalter gebaut wurde. Doch gibt es auch heute noch Handwerker, die ein solches Haus den Wünschen entsprechend erstellen können.

fachwerkhaus bauen
Foto: © Amrumfan / http://www.pixelio.de

n alten Zeiten war das Fachwerkhaus eine gegenüber dem reinen Steinhaus günstigere Bauform. Das gilt auch noch heute. Ein Fertighaus ist in der Regel gegenüber einem Massivhaus günstiger. Fertighaus – Hersteller sind auch noch am ehesten in der Lage, ein Fachwerkhaus bauen zu können. Dazu benötigt man spezielle Kenntnisse, die nicht in jedem Baubetrieb vorhanden sind.

Die Alternative zum neuen Fachwerkhaus ist die Renovierung eines bestehenden. Da gibt es viele Möglichkeiten. Fachwerkhäuser sind landestypisch. Ein solches altes Haus mit dem heute üblichen Standard auszustatten kommt praktisch einem Neubau gleich. Da kann man, ist man handwerklich geschickt, viel eigene Leistung einbringen. Nach einer grundlegenden Renovierung dürfte das Haus einem neuen gleichkommen – und wenn man vorher gefragt hat, kann man eventuell auch öffentliche Zuschüsse erhalten. Allerdings ist dies auch zweischneidig. Das Denkmalamt will nämlich zwar oft mitreden und bestimmen, aber nicht für die dadurch bedingten Zusatzkosten aufkommen. Da gilt es, vorher klare Absprachen zu treffen. Das Amt wird sich dann schon überlegen, ob es eine Ruine weiter verkommen lassen will oder stattdessen einem Investor eine Chance gibt.

Doch auch ein Fachwerkhaus bauen ist heute noch möglich. Die Anbieter sind aber spezialisierte Firmen oder auch örtliche Handwerker, die noch über die entsprechenden Kenntnisse verfügen. Das Innenleben eines solchen Hauses steht einem anderen modernen Haus in keiner Weise nach. Die Baumaterialien sind gegenüber dem traditionellen Fachwerkhaus völlig andere. Da werden nicht mehr Stroh und Lehm gemischt und so die Gefache gefüllt. Heute werden schon zeitgemäße Steine mit guten Wärmedämmwerten zum Ausmauern benutzt. Auch Glas ist ein Werkstoff, der über gute Isolationseigenschaften verfügt. Ein mit Mehrfachglas ausgefachtes Fachwerk erfüllt ebenfalls die heute geltenden Normen hinsichtlich der Wärmedämmung. Dies bedingt natürlich Kompromisse. Die alte Technik des Fachwerks muss angepasst werden. Diese Individualität hat natürlich ihren Preis. Wer dies bedenkt, kommt vielleicht doch wieder auf ein aus Holz gebautes Fertighaus zurück.