DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Fertighäuser günstig – Alternative zum massiven Bauen

Fertighäuser günstig kaufen – heute kein Problem. Zahlreiche Anbieter rangeln um Kunden. Längst sind Fertighäuser auch qualitativ eine Alternative zum konventionellen Bauen. In manchem zeigen sie sogar bessere Werte.

In den Anfangsjahren des Fertighausbaus hatten Fertighäuser noch den Geruch des Billigen an sich. Dies gehört heute längst der Vergangenheit an. Fertighäuser sind dem massiven Bauen teilweise sogar überlegen. Bei gleicher Wanddicke hat das Fertighaus die bessere Isolierung, und nach der üblichen Aufbringung eines Vollwärmeschutzes ist das Fertighaus von einem massiv gebauten Haus nicht zu unterscheiden. Selbst im Inneren gibt es Vorteile. Ein Bild aufhängen? Kein Problem. Ein einfacher Haken mit kleinem Nagel reicht, Bohren und Dübeln sind nicht erforderlich. Da kann der Bauherr wirklich Wohnen neu erleben.

Der erste Weg des künftigen Bauherrn sollte zu einer Fertighausausstellung führen. Diese findet sich bestimmt in der Nähe. Eventuell sollte man noch eine zweite besuchen, weil nicht überall die gleichen Hersteller zu finden sind. Gut ist, wenn man schon Vorstellungen vom künftigen Heim hat. Wenn man schon ein Grundstück im Auge hat oder gar schon besitzt – umso besser. Plan mitbringen und dem Verkäufer vorlegen – bei einer guten Firma bekommt man dann auch schnell ein Angebot.

Dies setzt natürlich voraus, dass man individuell bauen will. Aber auch das ist beim Fertighaus kein Problem. Zunächst sollte man prüfen, ob man mit einem der vorhandenen Häuser auskommen kann. Wenn da nur eine Wand versetzt oder weggelassen werden soll oder eine zweite Dachgaube erforderlich ist – kein Problem. So werden Fertighäuser günstig, weil die Fertigungspläne schon bestehen und deshalb nichts mehr kosten. Die kleinen Änderungen fallen da kaum noch ins Gewicht.

Um Fertighäuser günstig zu erwerben, kann man auch Eigenleistung bei der Innenausstattung einbringen. Ohnehin ist die Ausstattung wählbar. Meist ist der Standard schon ausreichend. In jedem Falle muss man beim Fertighaus nicht mit Mehrkosten rechnen, sondern kann zum Festpreis kaufen. Dies geht auch einschließlich Keller und Bauleitung. Günstig ist auch die kurze Bauzeit, die Zinsen und Miete spart. In der Regel wird ein Komplettpreis angeboten, und eventuelle Mehrpreise bewegen sich in einem sehr engen Rahmen, wenn beispielsweise eine weitere Steckdose oder Ähnliches gewünscht wird.