Flachdachbungalows – Vorteile im Alter

Flachdachbungalows haben sicher ihre Vorteile und auch ihre Nachteile. Denkt man an die Zeit, in der man in Rente geht und nicht so gut im Treppensteigen ist, hat ein Haus solcher Bauweise sicher seine Vorteile.

flachdachbungalows
Foto: © gabi hamann / http://www.pixelio.de

Flachdachbungalows haben ihren ganz eigenen Charme. Der Vorteil ist auf jeden Fall, dass man alles auf einer Etage hat. Angefangen von der Küche über das Wohnzimmer, das Schlafzimmer, ein oder zwei Kinderzimmer, manchmal auch Gästezimmer und Badezimmer können hier schon einige Quadratmeter zusammenkommen. Vor allem dann, wenn man sich in den unterschiedlichen Räumen auch einigermaßen bewegen und sich nicht wie in einem Puppenhaus vorkommen möchte. Außerdem gibt es keine störenden Treppen, die im Alter oft nur sehr schwer überwunden werden können. Sollte es einmal der Fall sein, das man auf einen Rollstuhl angewiesen ist, sind in einem Bungalow sicherlich die Kosten für einen behindertengerechten Umbau am günstigsten. Für einen Bungalow benötigt man eine etwas größere Grundfläche als bei herkömmlichen Häusern, die die unterschiedlichen Zimmer auf mehreren Stockwerken verteilt haben.

Sehr moderne Flachdachbungalows haben teilweise ganze Glasfronten, die sehr viel Licht in die Räume lassen. Die Nähe zur Natur wird immer beliebter, auch dann, wenn es bedeutet, dass man etwas größere Glasflächen zu reinigen hat. Sehr moderne Bungalows verfügen über eine Reihe von Einzelheiten, die das Leben für junge aber auch ältere Menschen sehr erleichtert.

Flachdächer können aber ihre Tücken haben, vor allem deshalb, weil sie nicht die gewohnte Neigung eines herkömmlichen Daches haben. Daher kann das Wasser bei Regen beispielsweise nicht so gut ablaufen. Die Folge kann sein, dass an bestimmten Stellen das Wasser stehen bleibt. Des Weiteren braucht man, wenn man einen Bungalow bauen möchte, dafür ein größeres Grundstück. Hat man nicht das Glück, sehr günstig an ein großes Grundstück zu gelangen, muss man auch hier mit höheren Kosten rechnen. Eine Lösung für kleinere Grundstücke ist es natürlich, wenn man seinen Garten einfach auf das Dach verlegt und einen Dachgarten anlegt. Vor allem bei Hanggrundstücken ist diese Art von Garten sehr gut mit einem Bungalow zu verbinden. Gleichzeitig besteht so die Möglichkeit einer natürlichen Dämmung.

Inhalt

Rubriken