Für Individualurlauber - Ferienhäuser am Gardasee

Der Gardasee im Norden des Landes gehört zu den klassischen Reisezielen in Italien. Vor allem in den Sommermonaten sind die rund 20 Städtchen am See sowie die vielen Campinganlagen gut besucht.

Hotels, Pensionen, Appartements, Ferienwohnungen und Campingplätze sind am Gardasee in großer Zahl vorhanden. Allerdings empfiehlt es sich, einen Aufenthalt in dieser frequentierten Region zeitig zu buchen. Wer nicht auf die großen Ferien angewiesen ist, kann auch im Frühling, Frühsommer oder im Herbst an den Gardasee reisen, um dem größten Besucherstrom zu entgehen. Viele Hotels und gastronomische Betriebe schließen allerdings im Herbst.

Besonders unabhängig und komfortabel lassen sich [url=http://www.earlyandbird.de]ein Familienurlaub[/url] oder Ferien mit Freunden in einem Ferienhaus verbringen. Auch hierfür gibt es eine große Auswahl in den verschiedenen Regionen am See und in unmittelbarer Umgebung. Wer z. B. in den Urlaubswochen gern Wassersport betreibt, wird sich einen entsprechenden Standort suchen, z. B. am Nordufer. Viele Gäste kommen immer wieder an den Gardasee an einen von ihnen bevorzugten Ort. Die Landschaften des nördlichen Sees sind von den Bergen geprägt, während der südliche Teil bereits in der Ebene liegt. Die Vegetation am Gardasee mutet mediterran an, und auch der Weinbau ist charakteristisch für die Landschaft. Ein besonders bekannter Rotwein kommt z. B. von hier, aber auch Weißweine werden hier angebaut.

Die Preise für ein gut ausgestattetes Ferienhaus variieren je nach Saison, Lage des Objekts, Größe und Komfort. So kostet etwa eine abseits des Tourismus gelegene Villa am Westufer für bis zu 10 Personen Kapazität zwischen 1.300 und 2.300 Euro pro Woche. So ein Haus mit einer Wohnfläche von knapp 200 Quadratmetern Wohnfläche verfügt über vier Schlafzimmer, vier Stellplätze für Pkw, Garten, Terrasse und mehr. Viele Angebote enthalten auch einen Pool oder Pool-Benutzung. Kleinere Häuser, z. B. in einem Kilometer Entfernung vom See im historischen Ortskern eines Städtchens gelegen, bekommt man zu einem Wochenpreis zwischen 350 und 600 Euro. Sie bieten Platz für vier Personen. Beim Vergleichen der Offerten im Internet sollte man darauf achten, ob das Haus einen Garten besitzt, zumal wenn man mit Kindern verreist, die Auslauf und Platz zum Spielen benötigen. Auch das Mitbringen von Haustieren ist vielerorts erlaubt, eine Genehmigung sollte aber zuvor eingeholt werden.

Wanderer suchen möglicherweise ein Haus in abgeschiedener Lage als günstigen Standort für Touren und Ausflüge. Auch in besonders ruhigen Gegenden lassen sich am Gardasee passende Feriendomizile finden. Für ein Natursteinhaus für sechs Personen mit Gewölbekeller und gehobener Ausstattung zahlt man zwischen 550 und 850 Euro pro Woche. Zwei befreundete Familien, die gern zusammen in die Ferien fahren, können z. B. am Westufer des Sees eine Ferienvilla mit zwei komfortablen Appartements und Pool buchen und zahlen zwischen 1.000 und 1.500 Euro für das Mietobjekt. In dieser Region sind Möglichkeiten zum Baden, Angeln und Tauchen gegeben. Auch ein Tennisplatz befindet sich in der Nähe. Fast alle im Internet aufgelisteten Objekte sind mit einem übersichtlichen Belegungsplan versehen und lassen sich online direkt beim Eigentümer oder über einen Vermittler buchen. Auf diese Weise erfährt man schnell auch die Zahlungsmodalitäten, manche Vermieter fordern z. B. eine Kaution gegen Schäden, die in bar zu entrichten ist und bei Abreise in bar wieder zurückgezahlt wird. Auch Nebenkosten für Heizung, Reinigung oder Wäsche werden nicht selten gefordert.

Inhalt

Rubriken