checkAd

Günstig zum Haus durch eine Immobilien-Versteigerung

Will man sehr günstig in die eigenen vier Wände gelangen, dann sollte man in den Amtsblättern der Tageszeitung, den Amtsgerichten oder im Internet nach Versteigerungsterminen Ausschau halten.

immobilien versteigerung
Foto: © Thorben Wengert / http://www.pixelio.de

Jeder träumt vom eigenen Haus und etwas Grundstück dazu und viele haben diesen Traum weit von sich geschoben, da sie sich eine Immobilie nicht leisten können. Dabei muss eine Immobilie gar nicht so teuer sein.

Das ist der Fall, wenn die Belastungen von einem anderen Menschen nicht mehr gezahlt werden können. Dann kommt es zur Versteigerung und die Häuser werden zum Restkaufwert der Banken angeboten. Wird das Haus beim ersten Termin nicht verkauft, dann wird ein zweiter Termin bestimmt. Hier wird nur der halbe Preis der Immobilie als Richtwert genommen und bei einem dritten Termin kann jeder Kaufinteressent ein freies Gebot abgeben. Das kann man beim Amtsgericht persönlich machen oder man reicht sein Gebot schriftlich ein. Zum Versteigerungstermin werden die Gebote verglichen und der Käufer mit dem höchsten Gebot bekommt den Zuschlag.

So sind schon einige Häuser weit unter dem Wert verkauft worden. Aber nicht nur Häuser, sondern auch Wohnungen können auf diese Weise zum Schnäppchenpreis gekauft werden. Des einem Leid ist des anderen Freud, so heißt es doch und das wird hier zur Wahrheit.

Inhalt

Rubriken