DAX+0,42 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,46 % Öl (Brent)+0,15 %

Günstige Immobilien über Makler und im Internet suchen

Immobilien können Wohnungen oder Häuser mit Grundstück sein, die entweder zum Wohnen oder als Geschäftseinrichtungen geeignet sind. Günstige Objekte findet man nur unter bestimmten Umständen.

Immobilien, also Häuser oder Wohnungen, werden in der Regel durch Makler vermittelt. Ein Immobilienmakler geht individuell auf die Wünsche des Kunden ein und sucht dementsprechend passende Objekte, die entweder vom Interessenten angenommen oder abgelehnt werden. Der Makler behält bei Zuschlag eine Provision ein, welche sich am Kaufwert der Immobilie orientiert. Im Internet spart man oftmals diese Provision, allerdings muss man dort Abstriche bei der Auswahl machen, lohnenswerte Schnäppchen findet man im Netz nur selten. Der Preis einer Immobilie ist in erster Linie von dessen Lage abhängig. Wenn ein Haus in einer günstigen Lage gebaut wurde, dann ist dessen Objektwert teilweise um ein Vielfaches höher als der entsprechende Wert eines vergleichbaren Objektes in einer deutlich schlechteren Gegend. Die besten Wohnlagen für Familien findet man außerhalb großer Städte in den Vororten, deshalb werden dort auch die meisten Wohnhäuser angeboten. Die Vororte haben den Vorteil, dass alle wichtigen infrastrukturellen Einrichtungen in der Nähe des Wohnhauses zu finden sind und auch der Arbeitsplatz, welcher oftmals in der Großstadt liegt, nicht viel Fahrweg verlangt. Die Wohnerschließung von Vororten ist oft voll auf Familien ausgerichtet, daher sind die Häuser in besonders günstig gelegenen und ruhigen Vorstadtsiedlungen auch relativ begehrt und teuer.

Besonders günstige Häuser haben meistens eine sehr minderwertige Bauqualität oder müssen umfangreich renoviert werden, wenn man sie als Wohnraum nutzen möchte. Der Erwerb dieser Häuser ist nur dann empfehlenswert, wenn man über genügend Grundkapital verfügt und in der Lage ist, eine realistische Kostenplanung aufzustellen. Andernfalls kann man sich insbesondere bei der Aufnahme eines Kredites für den Hauserwerb und die Renovierungsarbeiten sehr schnell verschulden und muss in die Privatinsolvenz gehen, welche weitreichende Konsequenz hat. Andererseits findet man immer gute Angebote für günstige Objekte, die sich auch wirklich lohnen. Man sollte aber nicht erwarten, dass wirklich brauchbare Objekte in guter Lage im fünfstelligen Bereich liegen. Gute Angebote bekommt man bei vertrauensvollen Immobilienmaklern und nach einer langen und eingehenden Suche, wobei man in der Regel immer einen Kredit für eine neue Immobilie aufnehmen muss.